Bald gibt es Internet auf dem Mond

Kein Scherz!

bald-gibt-es-internet-auf-dem-mond © Fotolia_pictraider
Seit gestern die CeBIT- die weltweit größte Messe für Informationstechnik - Neben neuesten Erkenntnissen zu künstlicher Intelligenz und selbstfahrenden Bussen, wird auch das Internet auf dem Mond vorgestellt.

Ja, Sie haben richtig gelesen. Auf dem Mond könnte es bald ein schnelleres Internet geben, als vielleicht bei Ihnen zu Hause!

Der Grund: Die private Raumfahrtfirma Space X möchte spätestens 2018 ihr Raumschiff Alina zum Mond schicken. Mit im Gepäck: Zwei selbstfahrende Roboter. Die sollen gestochen scharfe Fotos von der Erde liefern und den Rover analysieren, der nach der ersten Mondlandung 1972 von den Amis stehen gelassen wurde. Chef der privaten Initiative ist Robert Böhm. Er sagt:
„Uns interessiert, was aus den Materialien des Fahrzeuges seit 1972 geworden ist. Dort oben herrschen knallharte Bedingungen. Wie sieht das Plastik heute aus, aber auch die Metallteile? So können wir wichtige Erkenntnisse für spätere Mond-Projekte sammeln”

Und damit die Roboter mit dem Raumschiff kommunizieren können, wird mit Hilfe von Vodafone das erste Mobilfunknetz im All aufgebaut. Das würde große Mengen Energie sparen. Die einzige Energie stamme bisher nämlich von den Solarzellen an Bord der Geräte. Ein Ziel wäre auch, so ein gutes LTE Netz aufbauen zu können, dass sich Astronauten künftig ins Netz einloggen könnten.

Dann können sie gerne auch mal ein Selfie aus dem All an redaktion@klassikradio.de schicken.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg