Dalli Dalli

45 Jahre

dalli-dalli © Youtube Screenshot Rene Resch
Heute vor 45 Jahren wurde die erste Folge der in den siebziger und achtziger Jahren sehr populären Fernsehshow „Dalli Dalli“ im ZDF ausgestrahlt.
Von 1971 bis 1986 begleitete Moderator Hans Rosenthal jährlich Millionen von Zuschauern durch insgesamt 153 Episoden der unterhaltsamen Prominentenspiele. Besonders der legendäre Sprung zu dem Satz „Das war spitze!“ von Rosenthal prägte die Sendung, aber auch das Fehlerraten in dargebotenen Theaterstücken sowie die verschiedenen Schnelligkeitswettbewerbe wie Wäsche aufhängen oder Pflanzen umtopfen trafen den Nerv des Fernsehpublikums.



Das grundlegende Prinzip der Sendung war recht einfach. Acht Prominente traten in Zweierteams in verschiedenen Wissens- und Geschicklichkeitsspielen gegeneinander an. Die Spiele wurden im klassischen Turniermodus ausgetragen (zwei Halbfinals, Spiel um Platz 3 und Finale) und die erspielten D-Mark-Gewinne kamen deutschen Familien die unverschuldet in Not geraten waren zu Gute.

Die erste Runde bestand aus zwei verschiedenen Spielen. Zunächst mussten die beiden Kandidaten innerhalb von 15 Sekunden Antworten auf Fragen wie „Sie schauen aus dem Fenster. Was sehen Sie?“ geben. Im anschließenden Aktionsspiel mussten die Kandidaten unter anderem Bratwurstmasse in Därme abfüllen, Regenschirme aufspannen oder möglichst viele Geranien eintopfen.  Das Aktionsspiel war eingeführt worden, da das Format, was zunächst nur im Radio erfolgreich getestet wurde, zu wenig optische Unterfütterung bieten konnte.

In den letzten beiden Spielrunden, dem Spiel um Platz 3 und dem Finale, wurde in den ersten Folgen „Dalli-ABC“ gespielt. Dabei stellte Rosenthal nur eine Frage, und das Team zog anschließend einen Buchstaben, mit dem alle Antworten auf die Fragen beginnen mussten. Da auch dieses Spiel optisch zu wenig ansehnlich war, wurde ab Folge 40 „Dalli-Klick“ gespielt, ein Bilderrätsel, bei dem nach und nach Teile eines Dias aufgedeckt wurden.

Endgültig zum Publikumsliebling wurde die Sendung  ab Folge 53, als die Sendung interaktiv gestaltet wurde. Das Publikum im Fernsehstudio durfte ab dem Zeitpunkt per Knopfdruck besonders gute Leistungen der Kandidaten würdigen und damit einen Extrapunkt verteilen. Bei der Erteilung dieses Sonderpunkts rief Rosenthal in die Kamera „Sie sind der Meinung, das war…“ worauf das Publikum mit „Spitze!“ antwortete. Dazu sprang Rosenthal in einer bestimmten Weise in die Luft. Dieser Sprung wurde zum unumstrittenen Markenzeichen der Sendung.



Die Sendung war so erfolgreich, das sie 1986 nicht wegen Zuschauermangels, sondern aufgrund von gesundheitlichen Problemen Hans Rosenthals eingestellt wurde. Rosenthal, der an Krebs erkrankt war, wollte 1987 auf die Fernsehbühne zurückkehren, was ihm von seinen Ärzten aber untersagt wurde. Den neu angepeilten Sendetermin am 26. Februar 1986 erlebte Rosenthal nicht mehr. Das erfolgreiche Sendeformat wurde vierzig Jahre nach der ersten Ausstrahlung im NDR von 2011 bis 2013 in 28 Folgen adaptiert. Neuer Moderator der Sendung, die unter dem Titel „Das ist Spitze!“ 2013 ins Hauptprogramm der ARD wechselte, ist Kai Pflaume.  Die letzte Sendung ist jedoch über ein Jahr alt, am 02.04.2015 wurde sie letztmals ausgestrahlt.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Beste Adressen

Deutschlands Besten Adressen

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg