DIE KLASSIK RADIO KINO-EMPFEHLUNG DER WOCHE – Findet Dorie

Christian Aust

die-klassik-radio-kino-empfehlung-der-woche-–-findet-dorie © Youtube Screenshot Disney Deutschland
Es ist zwar schon eine Weile her. Aber natürlich erinnern wir uns noch an DORRIE die Doktorfisch-Dame DORRIE mit dem gestörten Kurzzeitgedächtnis.
Damals half DORIE Clownsfisch-Vater Marlin seinen Sohn NEMO zu finden. Diesmal muss laut Titel angeblich DORIE gefunden werden, aber das ist nicht ganz richtig. Denn eigentlich sucht DORIE ihre Eltern. FINDET NEMO war eindeutig ein Meilenstein in der Geschichte des Computer-Animations-Genres. Und deswegen hat man natürlich bedenken, wenn die Macher dreizehn Jahre später mit einer Fortsetzung an den Start gehen. Aber keine Sorge: FINDET DORIE kann wirklich mit FINDET NEMO mithalten.

Ganze 200 Millionen Dollar soll der Film gekostet haben. Das ist mehr als das Doppelte der Produktionskosten des ersten Teils. Neben bekannten Figuren wie Marlon und Nemo sind natürlich viele neue Tier-Charaktere dabei. Und einer der neuen Lieblinge dieses Films ist mit Sicherheit ein Octopus, der seine Farbe dem Hintergrund anpassen kann. Regie hat wieder der inzwischen zweifache Oscar-Preisträger Andrew Stanton geführt. Und er enttäuscht die Erwartungen an keiner Stelle. Die 3D-Animation ist makellos und die Geschichte hat genau die richtige Mischung aus Humor und Herz, die man von so einem Projekt erwartet.

Für FINDET DORIE gibt es deshalb FÜNF von FÜNF KLASSIK-RADIO-STERNEN.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg