DIE KLASSIK RADIO KINO-EMPFEHLUNG DER WOCHE – INFERNO

Christian Aust

die-klassik-radio-kino-empfehlung-der-woche-–-inferno © YouTube Screenshot SonyPicturesGermany
In INFERNO hat es Robert Langdon diesmal nicht mit einer Verschwörung fanatischer Kleriker zu tun. Sein Gegner ist ein besessener Milliardär, der von Italien berühmtesten Poeten inspiriert ist.
Die Kontrahenten werden sich allerdings nie treffen. Denn der Schurke hat sich gleich zu Beginn des Films das Leben genommen und ein teuflisches Vermächtnis hinterlassen: eine Seuche, die die Menschheit auf unserem überbevölkerten Planeten dezimieren soll. Langdon ist schwer gehandikapt. Denn nach einer Anschlag funktioniert sein Super-Hirn nur noch mit Einschränkungen. Tom Hanks scheint in diese gut eingespielte Rolle zu schlüpfen wie in ein bequemes Paar Schuhe. Er und Robert Langdon sind füreinander geschaffen. Und niemand kann beim Rätsel-Lösen so schön das Gesicht zerknautschen  wie Tom Hanks.

Auch Regisseur Ron Howard ist zum dritten Mal an Bord und inszeniert den Thriller wieder als klassische Schnitzeljagd durch das Kulturerbe Europas. Schauplätze sind Florenz, Venedig und Istanbul. Mit Felicity Jones, Omar Sy und der aus der dänischen Fernsehserie BORGEN bekannten Sidse Babett Knudsen sind auch die Nebenrollen erlesen besetzt. INFERNO ist solide spannende Unterhaltung. Und Leser des Buches dürfen sich wundern. Denn der Film endet anders als die Lektüre.

Für INFERNO gibt es VIER von FÜNF KLASSIK-RADIO-STERNEN

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg