MusikImPuls - Eine musikalische Nacht

Musikvermittlungsinitiative der Hamburger Symphoniker

musikimpuls-eine-musikalische-nacht © Anna Pasdzior
Am 22. April 2017 gab der spanische Pianist Javier Perianes zusammen mit den Hamburger Symphonikern im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ ein Konzert. Auf dem Programm im Wilhelmsburger Wälderhaus: Robert Schumanns Klavierquintett Es-Dur op.44.
„Jede Wissenschaft ist, unter anderem, ein Ordnen, ein Vereinfachen, ein Verdaulichmachen des Unverständlichen für den Geist.“ Das Bonmot Hermann Hesses beschreibt die Intention sowie die Wirkung des Wälderhauses in Wilhelmsburg, Hamburg. Dieses wissenschaftliche Zentrum, welches vom Bund gefördert wird, ermöglicht es Besuchern, vieles über den Wald zu lernen. Natur ist ein Wunder und ein Wunder lässt sich nicht immer erklären. Und genau da setzte MusikImPuls am 22. April 2017 an, frei nach Victor Hugo: „Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.“

Die Räumlichkeiten des Wälderhauses wurden - im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ - der Musikvermittlungsinitiative „MuskImPuls“ zur Verfügung gestellt. 

Die Hamburger Symphoniker haben es sich zur Aufgabe gemacht, die klassische Musik allen zugänglich zu machen und vor allem die Jugend wieder für Klassik zu begeistern. Anstatt sich auf Elfenbeintürme wie große Konzertsäle zu beschränken, treten die Symphoniker in der Öffentlichkeit auf. Sei es in Kaufhäusern, vor Museen oder mithilfe einer Live-Übertragung, die auf einen Wasserfall projiziert wurde und so während des Dockville Festivals eine klassische Alternative als „Silent Disco“ bot. Klassische Musik beeinflusst die Menschen seit Jahrhunderten, inspiriert, tröstet, lässt genießen. Dieser Genuss sollte jedem Menschen zugänglich gemacht werden. Aus diesem Grund versucht MusikImPuls spontan die klassische Musik in den Fokus der Öffentlichkeit und vor allem der Herzen der Menschen zu rücken.

Wer am 22. April in Hamburg  an der langen Nacht der Museen teilgenommen hat, konnte also nicht nur Ausstellungen besuchen, sondern auch im Wälderhaus einem klassischen Konzert lauschen.

Bei untergehender Sonne spielte der erfolgreiche spanische Pianist Javier Perianes gemeinsam mit den Hamburger Symphonikern Robert Schumanns Klavierquintett Es-Dur op.44. Das Publikum verfolgte das Konzert aufmerksam, kaum ein Kopf blieb ruhig, alles bewegte sich langsam im Rhythmus der Musik in diesen rustikalen Räumlichkeiten.  Der wohlverdiente Applaus am Ende des Abends führte nach mehrmaligem Fordern zu einer sanften, ruhig gespielten Solozugabe des Pianisten. Trotzdem stellte er die Symphoniker, darunter Adrian Iliescu und Satoko Koike an der Violine, Bruno Merse an der Bratsche und Stefan Gigerberg am Violncello, nicht in den Schatten, vielmehr spielten sie hervorragend zusammen und erschufen in der Summe ein Konzert, dass der großartigen Komposition gerecht wurde. Zu verdanken ist diese Initiative vor allem Daniel Kühnel, der seit 2004 Intendant der Hamburger Symphoniker ist und dessen Wirken kontinuierlich für einen Anstieg der öffentlichen Zuwendung für die Hamburger Symphoniker sorgt.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg