Ostermontag

Wieso? Weshalb? Warum?

ostermontag © Abraham Bloemaert
Klassik Radio erklärt Ostern.
Der Ostermontag steht als zweiter Osterfeiertag für die Fortsetzung des  Ostersonntags. Er ist eine Art Überbleibsel der österlichen Arbeitsruhe, die ursprünglich bis zum weißen Sonntag, also dem ersten Sonntag nach Ostern ging. Im Hochmittelalter wurde diese Arbeitsruhe gekürzt und ging fortan nur noch bis zum Mittwoch nach Ostern. Es wurde damit ein dreitägiges „Auferstehungstriduum“ geschaffen, was an das vorangehende „Leidenstriduum“ vor Ostern mit dem Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag anschloss. Heute ist davon nur der Ostermontag übrig. In vielen ländlichen Regionen Deutschlands werden an diesem Tag unterschiedliche Bräuche gepflegt.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Beste Adressen

Deutschlands Besten Adressen

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg