Polarlicht in Berlin

Eine Multimedia-Sinfonie

polarlicht-in-berlin © fotolia(c)jamenpercy
Ein Zusammenspiel von Bild und Ton steckt hinter der Idee der Multimedia-Sinfonie „Nordic Light“ des lettischen Komponisten und Shootingstar der Chormusikszene Ēriks Ešenvalds. Im Zentrum steht dabei das Naturphänomen Polarlicht.
Am 16. und 17. April findet im ehemaligen Kino Kosmos in Berlin eine ganz besondere Deutschlandpremiere statt: Der Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin Gijs Leenaars führt hier in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin die Multimedia-Sinfonie „Nordic Light“ des lettischen Komponisten Ēriks Ešenvalds auf. Der versucht hier das phänomenale Naturschauspiel der Polarlichter in Klänge zu „übersetzten“.

Ešenvalds war für das Stück unglaubliche drei Jahre mit einem Kamerateam in Nordskandinavien, Island, Grönland und Alaska unterwegs, um Filmaufnahmen zu machen, die er später mit Orchesterklang und Chor, aber auch mit Tonmaterial von Volksmusikern aus den bereisten Gegenden, zu einem Gesamtkunstwerk zusammenfügte. Das Werk wurde vom Rundfunkchor Berlin und dessen Partnerchören in London, Toronto, Riga, Melbourne und Seattle in Auftrag gegeben. Die Uraufführung fand am 27. April in Riga statt.

Ešenvalds selbst erklärte den Entstehungsprozess folgendermaßen: "Während meiner Recherchen im Norden kam ich mit faszinierenden mythischen Sagen und Legenden in Berührung, die teils auch in Volksliedern über das Nordlicht verarbeitet sind. Mit einem Filmteam habe ich dann diese Menschen aufgenommen, wie sie ihre Geschichten erzählen oder singen."

Das Besondere bei der Aufführung in Berlin wird sein, dass sich das Publikum frei im Raum bewegen kann, um das im Saal positionierte Orchester und den Chor von verschiedenen Klangperspektiven zu erleben. Der Chor wird zusätzlich zum Gesang einen sphärischen Sound mithilfe von dreißig Trinkgläsern erzeugen, die mit feuchten Fingern zum Klingen gebracht werden. Die Video-Sequenzen werden auf drei großen Leinwänden im Saal projiziert.

Neben der Multimedia-Sinfonie stehen Werke von Charles Ives und James MacMillan auf dem Programm.

 



   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg