Sir Neville Marriner ist gestorben

sir-neville-marriner-ist-gestorben © Richard Holt
Er hat in seiner ruhigen Art die Musikwelt ein Stück verändert und uns mit seiner "Academy of St. Martin in the Fields" unvergessliche Konzerte und Aufnahmen geschenkt. Nun ist der Gentleman - Sir Neville Marriner - im Alter von 92 Jahren verstorben.
Seine Karriere startete er 1952 als Violinist in London um dann den Platz und die Geige gegen den Taktstock zu tauschen.
Bereits 1958 gründet er dann sein eigenes Ensemble: die "Academy of St. Martin in the Fields". Mit diesem Orchester allein machte er 1600 Aufnahmen und veränderte die Musikwelt mi seiner klaren Interpretation.

Für seine musikalischen Verdienste ernannte Königin Elizabeth II. ihn 1975 zum Commander of the British Empire. 1985 erhob sie ihn sogar in den Adelsstand.

Marriner war auch in Deutschland tätig. Von 1983 bis 1989 war er Chefdirigent des Radio-Sinfonie-Orchesters Stuttgart. 
Er engagierte sich in der Nachwuchsfüörderung und entdecke spätere Stars wie die Kanadierin Leila Josefowicz.

Nun ist der britische Dirigent und Geiger Neville Marriner ist im Alter von 92 Jahren am Sonntag, den 2. Oktober gestorben. Mehr zu seinem Leben und Wirken lesen Sie hier.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg