Sprudelwasser macht dick

Das sagt eine neue Studie

sprudelwasser-macht-dick © Fotolia_Pixelspieler
Wenn Sie DAS hören, werden Sie nie wieder Wasser mit Kohlensäure trinken wollen. Denn eine überraschende Studie hat festgestellt: Kohlensäure macht dick!

Die Forscher gaben zwei Gruppen von Ratten ein Jahr lang identische Kost und hielten die Tiere unter gleichen Bedingungen. Es gab nur einen Unterschied: Die eine Gruppe bekam Leitungswasser, die andere trank Mineralwasser mit Kohlensäure. Das Ergebnis: Die Nager aus der Sprudelgruppe nahmen deutlich zu, hatten mehr Fett in der Leber, die Leitungswasser-Trinker dagegen nicht. Auch bei einem Versuch mit Menschen gab es die gleichen Ergebnisse.

Der Grund: Die Kohlensäure steigert die Produktion des Hormons Ghrelin. Ein Hormon, dass für die Steuerung des Appetits zuständig ist. Noch ist die Studie sehr dünn, aber sie geht aktuell weltweit trotzdem durch die Decke: Zunehmen wegen Kohlensäure.

Es wäre also auf jeden Fall mal einen Versuch wert, auf Kohlensäure zu verzichten, wenn Sie gerne abnehmen möchten.




   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg