Tipps für Weinliebhaber

Bestellen Sie den billigsten Wein!

tipps-für-weinliebhaber © Fotolia_c_TTLmedia
Sie kennen das. Am Abend im Restaurant noch ein Gläschen Rotwein. Es muss ja nicht der teuerste sein. Aber auch nicht der billigste, man will sich ja was gönnen. Aber oft ist der billige sogar besser, sagt der amerikanische Autor und Sommelier Marc Oldmann in seinem Bruch “How to drink like a Billionaire”. Und seine Tipps:

1. Bestellen Sie den billigsten Wein
Die Sache ist die: Die meisten von uns würden denn mittel-teuren Wein nehmen. Wir möchten ja weder geizig erscheinen, noch irgendein “Gesöff” trinken. Aber genau das machen sich die Restaurantbesitzer oft zu nutze. In dem Wissen, dass sich die Weine an diesen Preispositionen besser verkaufen, werden hier häufig Flaschen angeboten, die zum Beispiel aus dem Lager raus müssen. Bestellen Sie also immer den billigsten Wein. Denn der ist in seiner Qualität auch nicht schlechter als der etwas teurere.

2. Kaufen Sie am besten gleich eine ganze Flasche
Die Restaurants rechnen damit, dass die meisten Gäste nur einzelne Gläser trinken. deshalb ist der Gewinn an einem einzelnen Glas schon so hoch berechnet, dass allein durch den Verkauf dieses einen Glases der Flaschenpreis im Einkauf wieder drin ist, den das Restaurant bezahlt hat. Würden Sie also insgesamt mit Ihrer Begleitung 4 Gläser trinken, lieber gleich eine ganze Flasche bestellen.

 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Beste Adressen

Deutschlands Besten Adressen

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg