Anzeige

Der neue Monatsspielplan des Theater Augsburg ist da

ein Blick in den Januar lohnt sich!

A
m 1. Januar läuten die Augsburger Philharmoniker mit dem Neujahrskonzert traditionsgemäß den Jahreswechsel ein. Feststimmung und Gänsehaut garantiert!
 
Vor dem Hintergrund einer weltweit immer restriktiver werdenden Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik setzt das Theater Augsburg Hanoch Levins »Das Kind träumt« auf den Spielplan – eine Allegorie auf Flucht und Krieg. Die Regisseurin Antje Thoms bringt das Schauspiel als Deutschsprachige Erstaufführung ab dem 13. Januar 2018 auf die brechtbühne.
 
Hausregisseurin Nicole Schneiderbauer zeigt ihre erste Inszenierung der interdisziplinär und interkulturell ausgerichteten Plattform Plan A »Solvejg. Mon Amour« am 27. Januar in der Galerie Noah. Ausgehend von Badious »Lob der Liebe« und Ibsens »Peer Gynt« entwickelt das Projekt auf philosophisch-literarischer und körperlich-sprachlicher Ebene einen performativen Theateressay, der Hals über Kopf in den Diskurs der Liebe eintaucht.
 
Bereits zum zehnten Mal bildet die »Internationale Ballett- und Tanzgala« einen der beliebtesten und gefragtesten Höhepunkte der Tanzsaison in der Brechtstadt. Das Ballett Augsburg wird sich am 13. und 14. Januar im martini-Park mit Repertoireausschnitten als Gastgeber präsentieren und erfolgreiche Künstler aus der ganzen Welt willkommen heißen.
 
Weiter im Repertoire laufen u. a. die Fußball-Operette »Roxy und ihr Wunderteam« im Musiktheater, »Schwanensee« im Ballett und »Peer Gynt« im Schauspiel.





   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg