Anzeige

Helgoland

Der ideale Ort zum Entschleunigen

helgoland © Kurverwaltung Helgoland, lizenz- und honorarfrei
H
elgoland ist einer der außergewöhnlichsten Orte Deutschlands. Nirgendwo sonst erleben Sie Natur, Kultur, Geschichte und interessante Einblicke in Forschung und Lehre der Fauna und Flora über und unter Wasser auf kleinstem Raum. Und all das in einem Klima, das vom Golfstrom begünstigt das ganze Jahr über für angenehme Temperaturen sorgt.

Dort, wo der Himmel und das Meer zusammen treffen, - am Horizont und dann noch ein bisschen weiter, da liegt Helgoland, Deutschlands einzige Hochseeinsel.
Genau genommen sind es zwei Inseln, die eine, eine 61 Meter hohe Steilküste aus Buntsandsteinfelsen, die andere, eine 0,7 qkm. große Sanddüne. Ein Paradies mitten im Meer. Natur pur, klare Luft, sauberstes Wasser, schneeweißer Sand und soviel Sonne, wie kaum anderswo in Deutschland. Eine Oase der Ruhe, Zeit zum Abschalten, Zeit für Entspannung.

Die Insel ist eines der begehrtesten Reiseziele Deutschlands und wird jährlich von über 300.000 Gästen besucht. Den meisten von ihnen, den Tagesausflüglern, bleiben nur wenige Stunden die Insel zu erkunden. Ein Muss ist der Inselrundgang, ein 3 Kilometer langer Weg um das „Oberland“, das man entweder zur Fuß über eine 182 Stufen zählende Treppe bewältigt oder mit einem Fahrstuhl erreichen kann.
Dort angekommen führt der Weg mit überall freiem Blick auf das weite Meer und den Horizont vorbei an schroffen Felsformationen zum „Lummenfelsen“, dem kleinsten Naturschutzgebiet der Welt. Hier nisten und brüten Seevögel wie Dreizehenmöwen, Basstölpel, Eissturmvögel, Tordalken und die seltenen Lummen, die der Felsen seinen Namen zu verdanken hat.
Ziel des Weges ist die „Lange Anna“, eine 46 mtr. hohe, allein stehende Felsnadel, das Wahrzeichen Helgolands.
Von „oben“ hat man einen einmaligen Ausblick auf das „Unterland“, die Reede mit den vor Anker liegenden Schiffen, das beheizte Meerwasser-Freischwimmbad „mare frisicum spa helgoland“ , den Hafen und die Nachbarinsel, der „Düne“. Im Halb-Stundentakt bringt  die Dünenfähre die Urlauber dort hinüber.

In den Sommermonaten fahren die Seebäderschiffe täglich von den Küstenstädten Büsum, Cuxhaven und Bremerhaven in 2,5 – 3 Stunden zum roten Felsen, an ausgewählten Terminen verkehren Schiffe von Hooksiel, Hörnum/Sylt, Amrum und Nordstrand. Schneller geht es mit der Schnellfähre, dem High-Speed Katamaran, täglich ab Hamburg, Wedel und in nur 75 Minuten ab Cuxhaven.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg