Anzeige

Tatort Augsburg

Folge 2: Als die Bilder tanzen lernten

I
n deutschen Wohnzimmern gibt es eine letzte Sicherheit: den »Tatort«! Nach dem sonntäglichen Wetterbericht versammeln sich Millionen am Lagerfeuer der Nation, um mitzufiebern und wechselnde Ermittler bei der Täterjagd zu beobachten. Dabei gilt von Weimar bis Münster, von München bis Köln: Glücklich preist sich jede Stadt, die ihren eig’nen Krimi hat…
Vor Ort aber blickte man bislang neidisch in die Röhre – kein »Tatort Augsburg« war in Sicht. Ist (oder braucht) aber nicht auch Augsburg ein heißes Pflaster? Und überhaupt: Runter vom Sofa! Warum den Kommissaren zuschauen, wenn man auch selber mitermitteln kann?

Der erfolgreiche Auftakt des »Tatort Augsburg« hat die Kommissare in die wässrige Unterwelt der Stadt geführt, nun wechseln mit dem Ermittler-Team auch Tatzeit und Aggregatzustand: Im ehemaligen Gaswerk werden die Uhren um ein ganzes Jahrhundert zurückgedreht, eine Spezial-Folge entführt das Publikum in die Zeit, »als die Bilder tanzen lernten«. Ein großer Krieg treibt die alte Weltordnung unaufhaltsam ihrem Ende entgegen, Hunger und soziale Unruhen bestimmen für den Großteil der Bevölkerung auch jenseits der Fronten den Alltag, und gleichzeitig fordert das Vaterland in patriotischen Veranstaltungen dazu auf, Gold und Schmuck zu spenden, um die Kriegsmaschinerie am Laufen zu halten. Nichtsdestotrotz wuchern auch Dekadenz und Schwarzmarkt in dieser unruhigen Zeit – der Hunger der Massen steigert den Appetit der Reichen. Und mitten in diese explosive Situation platzt eine Nachricht, die das Publikum ins Zentrum des Verbrechens wirft!

Für die Unterstützung bedanken wir uns herzlich bei den Stadtwerken Augsburg, den Gaswerksfreunden Augsburg e. V., dem Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt, bei Cirkularium Catering sowie bei Dr. Michael Friedrichs.

Hinweis: Die Veranstaltung findet nur zeitweise in warmen Räumen statt - für den Aufenthalt in ungeheizten Gebäuden und im Freien empfehlen wir grundsätzlich witterungsangepasste und warme Kleidung, auf Wunsch auch historisch! Wir spielen bei jedem Wetter.

An- und Abreise:
Parkplätze stehen in begrenzter Zahl auf dem Gelände zur Verfügung. Eine Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr ist problemlos möglich: Besitzer eines Theatertickets fahren am Veranstaltungstag kostenlos mit der Straßenbahnlinie 2 (Richtung Augsburg West P+R) von der Innenstadt (z.B. Königsplatz, Rathausplatz) ohne Umstieg bis zum Bahnhof Oberhausen - diese Linie verkehrt werktags circa 7-minütlich, samstags 10-minütlich, sonntags 15-minütlich. Vom Bahnhofsvorplatz pendeln an den Vorstellungstagen zwischen 19.15 und 19.45 Uhr kleine Shuttlebusse mit der Aufschrift "Theater & swa" direkt bis aufs Gaswerkgelände. Link zur Fahrplanauskunft. Zurück geht es vom Gaswerk nach Veranstaltungsende wieder per Shuttle zum Bahnhof Oberhausen, von dort fährt die Straßenbahnlinie 2 (Richtung Haunstetten Nord) viertelstündlich zurück in die Innenstadt.

Regie & Video David Ortmann
Buch Andreas Hillger
Dramaturgie Kathrin Mergel
Hans Spahn Kai Windhövel
Heinrich Müller-Bahlke Sebastian Müller-Stahl
Wilhelm Köpke, Hausmeister Roman Pertl
Eugen Herrbrecht, Filmvorführer Anatol Käbisch
Thomas Granger, Stummfilmpianist Theodore Ganger im Video:
Eine Hausfrau Ute Fiedler
Eine Freundin Linda Elsner
Ein Soldat Patrick Rupar
 
31.12.2017 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
04.01.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
07.01.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
14.01.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
21.01.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
08.02.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
17.02.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
25.02.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
06.03.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 
08.03.2018 20:00 | Gaswerk, Kühlergebäude 

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg