Anzeige

DIE MAGIE DER STIMME

WEIHNACHTEN BEI DEN THALSBACHS Vol. 2

die-magie-der-stimme-thalbach © Random House Audio
Schon wieder Weihnachten?! Tatsächlich will uns der charmant-verrückte Thalbach-Clan erneut in Festtagsstimmung versetzen – diesmal sogar mit Mann und Hund!
Katharina Thalbach liest gemeinsam mit ihrem Bruder Pierre Besson, Tochter Anna und EnkelinNellie besinnliche und humorvolle Texte zum Fest: Zum Beispiel von Charles Dickens, Theodor Storm, Marie Luise Kaschnitz, Joachim Ringelnatz oder Herbert Rosendorfer. Herzerwärmend, hochprozentig und hundsgemein — Weihnachten kann kommen!

Die Thalbachs

Eine Schauspieler-Familie mit besonderer Sprecher-Begabung! Katharina Thalbach erhielt 2014 den Deutschen Hörbuchpreis für ihr Lebenswerk, Tochter Anna wurde 2008 als beste Interpretin mit dem Deutschen Hörbuchpreis geehrt. Nellie stand schon mit Mutter und Großmutter gemeinsam auf der Bühne und gab beim ersten Thalbach-Weihnachts-Hörbuch ihr Debüt als Sprecherin. Nun ergänzt Katharinas Halbbruder Pierre Besson, ebenfalls Schauspieler, stimmlich das Damen-Trio.

Die Autoren

Charles Dickens (1812–1870) wuchs in ärmsten Verhältnissen in Portsmouth, England auf und wurde doch einer der bedeutendsten englischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts. Nach seiner Tätigkeit als Reporter folgten die großen Romane Oliver Twist, die Weihnachtsgeschichte, David Copperfield und Große Erwartungen.

Theodor Storm (1817-1888) wurde in Husum an der Ostsee als ältester Sohn einer angesehenen Patrizierfamilie geboren. Er zählt zu den beliebtesten Dichtern des 19. Jahrhunderts, seine Gedichte wie z.B. Graue Stadt oder Erzählungen wie Immensee und Der Schimmelreiter gehören zur klassischen Schullektüre.

Herbert Rosendorfer (1934-2012) wurde in Bozen geboren und war bis zu seiner Pensionierung als Richter tätig. Seit den 1960er-Jahren veröffentlichte er neben überaus erfolgreichen Romanen und Erzählungen auch Theaterstücke und Fernsehspiele, musikalische Abhandlungen, Libretti und historische Werke.

Hermann Löns (1866-1914) machte sich schon zu seinen Lebzeiten einen Ruf als Heimatdichter und Naturforscher. Nach knapp einem Monat im Frontdienst viel Löns in der Nähe von Reims.

Joachim Ringelnatz (1883-1934) verfasste und illustrierte bereits 1892 sein frühestes erhaltenes Werk: Die Landpartie der Tiere. 1909 verschlug es ihn nach München, wo er in der Künstlerkneipe als Dichter und Satiriker Fuß fasste. Als die Nazis ihm 1933 Auftrittsverbot erteilten, wurden viele seiner Bücher beschlagnahmt und verbrannt. Ringelnatz ist vor allem für seine humoristischen Gedichte um die Kunstfigur Kuttel Daddeldu bekannt.

Marie Luise Kaschnitz (1901-1974) gehört zu den bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen. Sie lebte in Karlsruhe, München, Rom, Freiburg und Frankfurt. Sie verfasste Romane, Erzählungen, Gedichte und Hörspiele. 1955 erhielt sie den Georg-Büchner-Preis.

Hanns Dieter Hüsch (1925-2005) war hauptberuflich Niederrheiner. Komiker, Dichter, Liedermacher und Satiriker war er bekanntlich ebenfalls. Der fahrende Poet avancierte mit über 70 Kabarettprogrammen, mehr als 20 Platten-, Funk- und Fernsehproduktionen sowie diversen Bucherfolgen zum mehrfach ausgezeichneten Altmeister des deutschen Kabaretts.

Franz Hohler wurde 1943 in Biel, Schweiz, geboren, er lebt heute in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Franz Hohler ist mit vielen Preisen ausgezeichnet worden, u.a. 2013 den Solothurner Literaturpreis, 014 den Alice-Salomon-Preis und den Johann-Peter-Hebel-Preis.

Kurt Tucholsky (1890–1935), als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren, war einer der scharfsichtigsten Gesellschaftskritiker seiner Zeit. 1929 emigrierte er nach Schweden. Nach Hitlers Machtübernahme wurde er ausgebürgert. 1935 nahm sich Tucholsky aus Verzweiflung über die Erfolge der Nationalsozialisten das Leben.

Mehr zum Hörbuch finden Sie hier.

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg