Itzhak Perlman

itzhak-perlman © insidesonymusic.de
“Perhaps our task in this shaky, fast-changing, bewildering world in which we live is to make music, at first with all that we have, and then, when that is no longer possible, to make music with what we have left.” Und genau das tut der weltberühmte Geiger Itzhak Perlman - er macht Musik, egal, was kommt: Obwohl er im Alter von vier Jahren an Kinderlähmung erkrankte und sich seitdem mit Krücken oder im Rollstuhl vorwärts bewegen muss, lässt er sich durch nichts aufhalten.

Mit 13 Jahren verließ er sein Heimatland Israel und studierte in den USA Geige an der renommierten Juilliard School.
Mittlerweile hat der heute über 70-jährige nicht nur in den größten Konzerthallen und mit den bekanntesten Orchestern gespielt. Mit seiner Geige verzauberte er sogar Barack Obama, George W. Bush und die Queen.

Sein Spiel ist von der Gestik her vielleicht nicht extrovertiert. Doch die Töne, die er seiner Stradivari entlockt, welche einst Yehudi Menuhin gehörte, sind dafür umso eingängiger.

Und obwohl Perlman für klassische Werke mit enorm vielen Preisen wie zum Beispiel 16 Grammys oder der Presidential Medal of Freedom überhäuft wurde, widmet er sich nicht nur der klassischen Musik, sondern ist offen für anderes: Er scheut sich nicht davor, auch Filmmusik einzuspielen- wie in Steven Spielbergs Film „Schindlers Liste“, und er trat sogar einmal in der Sesamstraße auf.

Doch nicht nur als Geiger, sondern auch als Dirigent tritt er mit den berühmtesten Orchestern der Welt auf: Unter anderem dirigierte er die Berliner Philharmoniker, die Londoner Philharmoniker und die Bostoner Symphoniker.

Seit 1994 gibt es das „Perlman Music Program“, welches außergewöhnlichen Talenten ab 12 Jahren die Möglichkeit gibt, ihre künstlerischen Fähigkeiten zu verbessern und sich in die musikalische Gemeinschaft einzugliedern- unabhängig von ihrer finanziellen oder ökonomischen Situation.
Perlman unterrichtet außerdem an der Juilliard School.
Aber auch hier gilt wieder: Perlman möchte seinen Mitmenschen möglichst nahe sein. Auf Youtube kann nämlich jeder Geigenschüler- ob Student an der Juilliard School oder nicht- noch etwas von ihm lernen.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg