Rolando Villazón

rolando-villazón © Deutsche Grammophon/ Harald Hoffmann/ DG
Er ist nicht nur ein begnadeter Sänger, sondern ein Energiebündel, das überall für gute Laune sorgt. 1972 als Sohn einer mexikanisch-französischen Familie in Mexico-City geboren, besuchte Rolando Villazón eine deutsche Schule.

Mit elf Jahren wechselte er jedoch auf eine Künstlerakademie, in der er in Musik, Schauspiel, Ballett und Modern Dance unterrichtet wurde.

Der Bariton Arturo Nieto weckte 1990 sein Interesse am Operngesang, und er wurde auch sein erster Gesangslehrer. Villazón setzte seine Gesangsausbildung am nationalen Musikkonservatorium fort und gewann zwei nationale mexikanische Gesangswettbewerbe.
Neun Jahre später erst gab er sein Europa-Debüt in Genua, darauf folgten unzählige Auftritte in Berlin, Paris, München und Hamburg.

Aber nicht nur auf der Bühne lässt er seiner Kreativität freien Lauf: als Anfang des Jahres sein neues Album erschien, startete er einen Aufruf an junge Videokünstler. Die beste Idee für ein Musikvideo zu seinem Song „Tirvana pour deux voix“ wurde am Ende auch das offizielle Musikvideo. Zusätzlich tritt er als Fernsehmoderator auf - so hat er bereits mehrmals den ECHO Klassik moderiert -  zeichnet Cartoons und hat einen Roman veröffentlicht.

Obwohl er viel rumgekommen ist während seiner Karriere, hat Villazón nie seine Wurzeln vergessen: 2010 wurde er zum Kulturbotschaftler Mexikos ernannt und vermittelt seitdem die Vorzüge seines Landes.

Roland Villazón mal anders erleben? Hier ist sein Gastauftritt in der Sesamstrasse:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg