Yundi Li

yundi-li © Mercuy Classics/ Chen Man
Der Export asiatischer Musikerinnen und Musiker steigt kontinuierlich. Das Glück, auch auf den großen Bühnen dieser Welt zu spielen und internationale Erfolge zu feiern, haben nur die Wenigsten. Als berühmteste Exportschlager aus China gelten vor allem Lang Lang und Yundi Li. Wird Lang Lang vor allem für seine technische Raffinesse und Präzision geschätzt, so machte Yundi Li, besser bekannt als Yundi, durch seine Chopin-Interpretationen auf sich aufmerksam.

 



Yundi wird am 7. Oktober 1982 im Südwesten Chinas geboren. Genießen die meisten Klassik-Stars schon in ihrer Kindheit eine frühe Sozialisation mit ihrer Musik und ihrem Instrument, zum Beispiel durch musikalische Eltern, so ist dies nicht der Fall bei Yundi.
Als Sohn einer Arbeiterfamilie entdeckte er eher durch Zufall die Leidenschaft zum Klavier und nahm ersten Klavierunterricht bei Tan Jianmin.

Seine musikalische Ausbildung absolvierte Yundi an der „Shenzhen Arts School“ und der „Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover“. Zu seinen Lehrern zählte neben Jianmin auch Dan Zhaoyi.

Im Jahre 2000 gewann er mit 18 Jahren den „Internationalen Frédéric Chopin Klavier Wettbewerb“ in Warschau – er ist damit der erste chinesische und zudem jüngste Gewinner dieses Wettbewerbs.
Die internationale Karriere und sein Erfolg sind dadurch garantiert worden. 

Yundi spielt seit jeher in den großen Konzerthäusern dieser Welt. Sein Programm umfasst vor allem Chopin, Schumann, Liszt und Beethoven.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg