Zubin Mehta

zubin-mehta © insidesonymusic/ Terry Linke
Geboren wurde der Dirigent Zubin Mehta 1936 im heutigen Mumbai. Sein Vater Mehli Mehta war ein berühmter Konzertgeiger, Geigenlehrer und Dirigent, der das Bombay Symphony Orchestra gründete. Zubin Mehta begann mit sieben Jahren das Violin- und Klavierspiel. Als er 15 Jahre alt war, durfte er als Schüler seines Vaters das Bombay Symphony Orchestra dirigieren. Doch auf Wunsch seiner Eltern schlug er nach seinem Schulabschluss keine Musikerlaufbahn ein, sondern studierte zwei Semester lang Medizin. Mit 18 Jahren brach er dieses Studium jedoch ab und ging nach Wien, um dort Klavier, Komposition und Kontrabass an der Wiener Musikakademie zu studieren.

Im Jahr 1958 gewann er den Internationalen Dirigentenwettbewerb von Liverpool.
Zubin Mehta war Musikdirektor des Orchestre symphonique de Montréal, des Los Angeles Philharmonic Orchestras und des New York Philharmonic Orchestras. Seit 20 Jahren ist er Chefdirigent des Maggio Musicale in Florenz. Mit den Wiener Philharmonikern, den Berliner Philharmonikern und dem Israel Philharmonic Orchestra feierte er schon 50-jährige Zusammenarbeit. Seit 1981 hat er die Stellung des Musikdirektors auf Lebenszeit des Israel Philharmonic Orchestras inne. Schon fünf Mal, zuletzt 2015, dirigierte er das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

Als Operndirigent war Zubin Mehta schon an vielen renommierten Opernhäuser der ganzen Welt tätig, darunter an der Metropolitan Opera in New York, an der Wiener Staatsoper, an der Mailänder Scala und an der Staatsoper Unter den Linden Berlin. Acht Jahre lang war er Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper.

1995 gründete er zusammen mit seinem Bruder Zarin die „Mehli Mehta Music Foundation“ in Mumbai. Dort lernen Kinder und Jugendliche die westliche Musik kennen und bekommen Instrumental- und Musiktheorieunterricht. Das Israel Philharmonic Orchestra arbeitet eng mit der Buchmann-Mehta School of Music in Tel Aviv zusammen, wo junge israelische Musiker unterrichtet werden.

Zubin Mehta wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, unter anderem einem ECHO Klassik, dem Bayerischen Verdienstorden, dem Wilhelm-Furtwängler-Preis 2011 und dem Bundesverdienstkreuz. Er ist Ehrenbürger von Florenz und Tel Aviv, Ehrenmitglied mehrerer Orchester und Ehrendirigent der Staatskapelle Berlin. Seit 2011 ist sein Name auf einem Stern des Hollywood Walk of Fame zu lesen.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg