Anzeige

Klassik Radio Lesezeit: André Heller

Uhren gibt es nicht mehr - Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr

klassik-radio-lesezeit-andré-heller
Multimediakünstler und Autor André Heller im Gespräch mit seiner Mutter – ein Buch voller Weisheit, Poesie und Witz
Am kommenden Mittwoch wird er 70, der unendlich vielseitige André Heller, der Künstler in so vielen Bereichen, der Zirkusdirektor Chansonier, Kulturmanager, Schauspieler und Schöpfer phantastischer Gärten – und nicht zu vergessen er ist ja auch Schriftsteller, hat einige Erzählungen veröffentlicht und im letzten Jahr ist bei unserem Werbepartner dem Zsolnay- Verlag sein erster Roman erschienen, Titel: Das Buch vom Süden. Jetzt ist bei Zsolnay das neue Buch von André Heller erschienen: „Uhren gibt es nicht mehr – Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr“,
18 Gespräche sind es die Heller in diesem ganz besonderem Büchlein zusammengetragen hat, Gespräche die er im Herbst und im Winter 2015/16 für etwa 4 Monate mit seiner Mutter Elisabeth geführt hat. In der Klassik Radio Lesezeit taucht Clemens Benke für Sie ausführlich ein in diese Gespräche und stellt Ihnen das aussergewöhnliche neue Buch von André Heller vor.



„Uhren gibt es nicht mehr – Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr“,
Worauf kommt es an im Leben? 102 Jahre alt ist Elisabeth Heller, und langsam, so sagt sie in den Gesprächen, die sie mit ihrem Sohn André in den vergangenen Monaten geführt hat, geht es ans Verabschieden. „Innerlich sieht man sich noch jung und freut sich auf den nächsten Tag“, sagt die alte Dame, die geboren wurde, als der Erste Weltkrieg ausbrach, und die mit gerade 19 den Süßwarenfabrikanten Stephan Heller heiratete. Ein anderes Mal wünscht sie sich, „dass das Körperwerkl in Gottesnamen auslaufen soll“ und erzählt dann munter über einen Selbstmordversuch aus Liebe und über Lehár am Klavier in Bad Ischl. Ein kleines Buch von großer Weisheit, würdevoll, poetisch, komisch. Und das Dokument einer späten Liebe und großen Offenheit zwischen Mutter und Sohn. Erschienen bei Zsolnay.


© Suzy StöcklPaul Zsolnay Verlag

Der Multimediakünstler André Heller wurde 1947 in Wien geboren. Er lebt abwechselnd in Wien, Marrakesch und auf Reisen.

Hier können Sie ein Exemplar von „Uhren gibt es nicht mehr – Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr“ gewinnen:

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg