10 Jahre iPhone

Was sich seitdem alles verändert hat

10-jahre-iphone © Fotolia_bramgino
Heute vor genau 10 Jahren, am 29. Juni 2007, ist in den USA das erste iPhone über die Ladentheke gegangen. Damals konnte sich kaum jemand vorstellen, dass Marktführer wie Nokia von der Bühne verschwinden würden.
Was sich mit dem Smartphone verändert hat:

Fotografie
Wir sind alle zu professionellen Fotografen geworden. Früher hatte man nur bei Gelegenheit seine Digicam dabei, aber mit dem Handy werden inzwischen 85% aller Fotos geschossen.

Der Kauf von Kaugummis ist zurück gegangen
Durch die Erfindung des Smartphones werden 15% weniger Kaugummis gekauft. Der Grund: Kaugummis sind oft sogenannte Impulseinkäufe an der Kasse. Während man an der Schlage stand, hat man sich früher umgeschaut und dann doch noch spontan nach einer Packung Kaugummis gegriffen. Heutzutage schauen wir lieber aufs Smartphone, wenn uns langweilig ist.

Ohne Smartphone nicht mehr leben können
Laut einer Umfrage würden 33% lieber auf Kaffee als auf ihr Smartphone verzichten. 10% würden sogar eine Woche lang nicht mit ihrem Partner sprechen, wenn Sie dafür ihr Smartphone behalten dürften. 47 % würden auf Alkohol verzichten und je etwa ein Drittel auf Zucker (35 %), Sport (31 %) und Fernsehen (31 %). Auf Sex verzichten würden 24 % der Umfrageteilnehmer. 

Was sich noch verändern wird
37 % der Umfrageteilnehmer gehen davon aus, dass ihr Handy ihre Bankkarte ersetzen wird. 28 % glauben, dass ihr Handy das Tablet ersetzen wird und 27 % der Befragten vermuten das gleiche vom Laptop gefolgt von 21 % der Befragten, die erwarten, dass ihr Handy ihre Autoschlüssel ersetzen wird.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg