Benoite Groult gestorben

Frauenrechtlerin und Schriftstellerin starb im Alter von 96

benoite-groulte-gestorben © Fotolia/ zwiebackesser
Die französische Frauenrechtlerin und Schriftstellerin Benoîte Groult ist letzte Nacht gestorben. Sie wurde 96 Jahre alt - Weltberühmt wurde Benoite mit ihrem Roman "Salz auf unserer Haut".
Salz auf unserer Haut – der Roman von Benoite Groult, der1988 erschienen ist, galt in Frankreich lange als pornographisches Skandalbuch - heute gehört das Buch zu den größten Liebesgeschichten aller Zeiten.
Erzählt wird die leidenschaftliche Beziehung eines bretonischen Fischers und einer Pariser Intellektuellen, die über Jahrzehnte eine Affäre haben. 1992 wurde das Buch, das in Deutschland mit mehr als drei Millionen verkauften Exemplaren ein Bestseller wurde, verfilmt.

Benoite Groult wurde am 31. Januar 1920 in Paris geboren. Sie arbeitete zunächst als Lehrerin und später als Journalistin, bevor sie begann, Bücher zu schreiben. Schon ihr erster, 1972 veröffentlichter, Roman "La part des choses"  (in Deutschland als "Die Dinge, wie sie sind" erschienen) thematisiert die Beziehungen zwischen Mann und Frau. Ihr erster Bestseller war das 1975 veröffentlichte Werk "Ödipus' Schwester - Zorniges zur Macht der Männer über Frauen".

Über das Ausgeliefert sein und die vielen Abhängigleiten der Frauen ihrer Generation hat Benoîte Groult immer wieder geschrieben. Weibliche Selbstbestimmung und Freiheit seien unschätzbare Errungenschaften betonte sie und bedauerte zutiefst, dass sich viele junge Frauen heute nicht mehr mit dem Feminismus identifizieren.
In der Nacht auf heute ist die Bestsellerautorin und unermüdliche Frauenrechtlerin im Alter von 96 Jahren gestorben.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg