Anzeige

„Giselle“: Liebe, Rache und Ballett aus dem Bolshoi Theater im Kino!

best-of-bolshoi-giselle-in-der-cinemashow
Primaballerina Svetlana Zakharova personifiziert die ultimative Ballerina-Rolle des klassischen Balletts – natürlich in der berühmten Choreografie von Juri Grigorowitsch und zur Musik von Adolphe Adam.

An ihrer Seite fasziniert der sensationelle Sergei Polunin als Albrecht. Zusammen mit dem Corps de Ballet lassen die beiden das düster-romantisch leuchtende Ballett zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, das das Publikum schon seit über 150 Jahren immer wieder im Bolshoi Theater verzaubert. Im CineStar steht die gefeierte, im Bolshoi Theater gefilmte Aufzeichnung von „Giselle“ am 8. April um 17 Uhr auf dem Programm.
 
Als Giselle (Svetlana Zakharova) erfährt, dass ihr geliebter Albrecht (Sergei Polunin) nicht der ist, der er zu sein schien, stirbt sie in seinen Armen an gebrochenem Herzen. Während Albrecht trauert, geschieht etwas, das Giselles Mutter geahnt hatte: Giselle kehrt aus dem Reich der Toten zurück. Sie ist eine Wili geworden, eines jener ätherischen Rachegeschöpfe, die nun von ihren untreuen Herzensbrechern verlangen, dass sie sich zu Tode tanzen…
 
Karten gibt es für nur je 24,50 €/Kinder nur 12 € an der Kinokasse und unter cinestar.de.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg