Der Vogelfänger war bekannt – bei Alt und Jung im ganzen Land

Schikaneder, der Librettist der „Zauberflöte“, ist heute vor 205 Jahren gestorben

der-vogelfänger-war-bekannt-–-bei-alt-und-jung-im-ganzen-land © ÖNB/Wien, NB 607663C
Emanuel Schikaneder ging als erster Papageno der „Zauberflöte“ in die Geschichtsbücher ein. Gemeinsam mit seinem Freund Wolfgang Amadeus Mozart schuf er die Oper „Die Zauberflöte“. Er schrieb das Libretto und spielte auch die Rolle des Vogelfängers bei der Uraufführung 1791 in Wien.

Emanuel Schikaneder gilt als einer der talentiertesten und einflussreichsten Theaterleute seiner Zeit. Er arbeitete als Schauspieler, Sänger, Librettist und Theaterdirektor. Er wurde am 1. September 1751 im bayerischen Straubing als Johann Joseph Schikaneder geboren, nannte sich später jedoch Emanuel. 1780 kam er nach Salzburg, dort lernte er die Familie Mozart kennen. 21 Jahre später gründete er das Theater an der Wien in der Kaiserstadt. Er schrieb insgesamt 55 Sprechstücke, Opernlibretti und Singspielbücher. Er war ein Vorreiter der deutschsprachigen Oper, die davor vom Italienischen geprägt war.

Schikaneder hat mit seinem Theater viele Menschen bewegt und tut es bis heute. Wir erinnern uns an den Tausendsassa, der am 21. September 1812 in Wien gestorben ist.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg