DIE KLASSIK RADIO KINO-EMPFEHLUNG DER WOCHE – Creed

Christian Aust

die-klassik-radio-kino-empfehlung-der-woche-–-creed-2 © Warner Bros.Pictures
Als die ersten Gerüchte über einen weiteren Rocky-Film durchsickerten, ging man davon aus, dass Sylvester Stallone zum 40jährigen Jubiläum mit 69 Jahren noch einmal selbst als Boxer in den Ring steigt. Das das überlässt er glücklicherweise einer anderen Generation.
Wie der Titel schon vermuten lässt geht es hier zwar auch um Rocky’s Vermächtnis, aber vor allen Dingen um Creed. Apollo Creed war 1976 Rockys erster Kontrahent. Und nun möchte dessen Sohn das Erbe seines entfremdeten Vaters antreten.  Rocky soll den zornigen jungen Box-Autodidakten trainieren. Ein cleverer Schachzug. Denn Stallone mag in Action-Filmen noch halbwegs als Selbstzitat funktionieren. Für diese Rolle wäre er wirklich zu alt gewesen. Und trotzdem werden Fans in diesem Film viele Zitate aus dem Original entdecken. Inszeniert wurde die Geschichte von Hollywoods neuer Regie-Hoffnung Ryan Coogler, das Drehbuch hat er auch geschrieben. Und er findet einen Weg, Rocky so authentisch wie möglich in die Jetzt-Zeit zu transportieren.  Auch finanziell ist CREED – ROCKY’S LEGACY ein typischer Stallone. 35 Millionen Dollar hat er gekostet und bereits 100 Millionen wieder eingespielt.

Für "Creed" gibt Klassik Radio Kinoexperte Christian Aust: DREIEINHALB von FÜNF Klassik Radio Sternen.

Der Kino-Beitrag von Christian Aust zum Nachhören in der Mediathek.



   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg