DIE KLASSIK RADIO KINO-EMPFEHLUNG DER WOCHE – Maggie´s Plan

Christian Aust

die-klassik-radio-kino-empfehlung-der-woche-–-maggie´s-plan © YouTube Screenshot MFA+Filmdistribution
Greta Gerwig, Julianne Moore und Ethan Hawk – allein die Besetzung ist schon ein Garant dafür, dass dieser Film nicht so schlecht geworden sein kann. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Greta Gerwig als Maggie. Die plant gerade mit Hilfe künstlicher Befruchtung alleinerziehende Mutter zu werden, als sie John kennen lernt.
John trennt sich für Maggie von seiner Familie. Maggie hat plötzlich eine eigene. Und eigentlich schlittert sie mehr in dieses Familien-Glück hinein, als es pro aktiv voran zu treiben. Und tatsächlich verliert der egoistische Künstler-Typ  John schnell seinen Reiz. Maggie fühlt sich schlecht. Immerhin hat sie Johns Familie auf dem Gewissen. Und deswegen denkt sie sich einen raffinierten Plan aus, um John wieder mit seiner Ex zu verkuppeln…

MAGGIE’S PLAN erinnert immer wieder an Woody Allen-Filme. Und in der Welt der New Yorker Intellektuellen und Künstler ist die Geschichte auch im selben Mikrokosmos angesiedelt. In dem kennt sich Regisseurin Rebecca Miller bestens aus. Schließlich ist sie ein Teil davon. Es wird viel, schnell und pausenlos geredet in diesem Film. Und in er deutschen Synchronisation macht das nicht ganz so viel Spaß wie im Original mit Untertiteln. Trotzdem ist MAGGIE’S PLAN eine New Yorker Edel-Komödie geworden, die man sich auf jeden Fall ansehen kann.

Und dafür gibt es VIER von FÜNF KLASSIK-RADIO-STERNEN.

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg