Anzeige

Eine Ikone geht

Sir Simon Rattles Abschied von den Berliner Philharmonikern

eine-ikone-geht
Er wird von Kritikern auf der ganzen Welt, von seinem internationalen Publikum und seinen Berliner Philharmonikern geschätzt und geliebt: Der nahende Abschied von Chef-Dirigent Sir Simon Rattle wird ein emotionaler Moment für die Klassikwelt.
Die Auseinandersetzung mit dem symphonischen Œuvre von Gustav Mahler stellt eine Konstante in der mittlerweile 30 Jahre währenden künstlerischen Zusammenarbeit von Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmoniker dar. Sein philharmonisches Debüt gab Sir Simon 1987 mit einer Aufführung von Mahlers Sechster Symphonie, auf das Programm seines Antrittskonzerts als künstlerischer Leiter des Orchesters setzte er 2002   u.a. Mahlers Fünfte. Im Sommer 2018 reicht er nun den Taktstock an seinen Nachfolger Kirill Petrenko weiter.

CineStar überträgt zwei der letzten Meilensteine aus der aktuellen Spielzeit live auf der großen Leinwand, in HD und mit fein abgemischtem Sound:

Die Silvestergala am 31. Dezember um 17 Uhr
Klassikliebhaber können mit den Berliner Philharmonikern, Sir Simon Rattle und der Mezzosopranistin Joyce DiDonato den Ausklang des Jahres 2017 feiern: Zum letzten Mal dirigiert Sir Simon Rattle die schillernde Silvestergala als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker. Das Programm setzt sich zusammen aus Antonín Dvořáks „Karneval“ Konzertouvertüre op. 92 (ca. 9 min), Igor Strawinskys „Pas de deux“ aus „Apollon Musagète“ (ca. 5 min),  Richard Strauss‘ Orchesterlieder (ca. 30 min), Leonard Bernsteins „3 Dance Episodes” aus “On the Town” (ca. 10 min), „Take Care of this House” (ca. 4 min) und Dmitri Schostakowitschs Suite aus dem Ballett „Das goldene Zeitalter“ op. 22a (ca. 17 min). Die Gesamtdauer der Silvestergala beläuft sich auf ca. 120 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause). Karten für die Live-Übertragung am 31. Dezember um 17 Uhr gibt es für nur 24,50 €.

Das letzte Konzert am 20. Juni um 19.30 Uhr
Die von Publikum und Presse gleichermaßen umjubelten Aufführungen sämtlicher Symphonien Mahlers in den Spielzeiten 2010/2011 und 2011/2012 markierten bereits einen der zahlreichen Höhepunkte im Zusammenwirken von Sir Simon und den Berliner Philharmonikern. Und so schließt sich ein Kreis, wenn er für sein letztes Konzert als Chefdirigent im Großen Saal der Philharmonie wiederum die Sechste des visionären Symphonikers ausgewählt hat und deren Interpretation erneut zur Diskussion stellt – am 20. Juni 2018 um 19.30 Uhr, live übertragen im CineStar. Auch für diese Veranstaltung läuft der Vorverkauf bereits, Tickets gibt es für nur 24,50 € an der Kinokasse und unter cinestar.de

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg