EXKLUSIV-INTERVIEW mit Debbie Wiseman

Komponistin schreibt für die Queen

exklusiv-interview-debbie-wiseman © Michael Leckie
In England gibt es wahrscheinlich keinen Fernsehzuschauer, der nicht schon mal Musik von ihr gehört hat. Denn Debbie Wiseman hat zu so vielen britischen Spiel- und Fernsehfilmen und -Serien Musik geschrieben, dass man ihr auf dem heimischen Sofa garantiert nicht entkommt.
Ist ja auch nicht das Allerschlechteste, denn seit über 20 Jahren hat die sympathische Dame famose Filmmusik abgeliefert. Jetzt hat Debbie Wiseman für die Queen komponiert. Zu unzähligen BBC-Serien hat Debbie Wiseman Musik geschrieben, zu „Father Brown“ oder „Wolf Hall“; aber auch zu Kinofilmen wie „Oscar Wilde“, „Arsene Lupin“ oder „Tom & Viv“. Jetzt hat die Britin ihrer sowieso schon beeindruckenden Karriere das berühmte Tüpfelchen auf dem „i“ hinzugefügt, denn sie hat für die Queen komponiert. Von übermorgen an steigt bis zum Sonntag eine gigantische Geburtstagssause für die Königin, die Tickets waren binnen drei Stunden ausverkauft, obwohl sie bis zu 280 Euro kosteten.

Die Begeisterung, der Stolz, die Vorfreude, Teil der königlichen Feierlichkeiten sein zu dürfen, war Debbie Wiseman in jedem Satz anzumerken. Und man bekommt ja auch nicht alle Tage einen Anruf aus dem Buckingham Palace. Gut, der Anruf kam nicht direkt aus dem Palast, sondern von den Fest-Organisatoren, aber das trübte natürlich keineswegs die Freude von Debbie Wiseman. Von Donnerstag bis Sonntag wird der 90. Geburtstag der Queen zelebriert. Jeden Abend steigt eine Geburtstagsparade für die Jubilarin auf dem Gelände von Schloss Windsor, ihrer Wochenendresidenz.

Es wird eine 2-Stunden-Show geben, erzählt Debbie Wiseman, in der die Lebensgeschichte der Queen erzählt wird, von der Geburt bis zur Gegenwart. Da ihre Musik eine beeindruckende Parade untermalen wird, gab es ganz konkrete Vorgaben für die Komponistin.

Da es in dieser Show auch um die innige Beziehung der Queen zu Tieren geht, werden 900 Pferde dabei sein, dazu kommen 1.500 Tänzer, Musiker, Schauspieler und andere Künstler aus aller Welt. Und auch für rund 100 Dudelsack-Spieler hat Wiseman Musik geschrieben.

Eine gut fünfzehnminütige Suite hat Debbie Wiseman für Queen Elizabeth komponiert; und ähnlich wie bei ihren Soundtracks gibt es ein Hauptthema, das sich als Leitmotiv durch die gesamte Suite zieht. Einen großen Unterschied gab es aber doch: den „Open-Air“-Effekt: "Ich musste bei der Orchestrierung bedenken, dass der Ton durch eine riesige Arena reisen muss, dass er bei all den Nebengeräuschen nicht untergeht. Deswegen habe ich vor allem für Bläser komponiert, denn die können auch draußen gut gehört werden – und natürlich geben sie der Musik einen kleinen Touch Edward Elgar, Stichwort Pomp & Circumstance Marsch."

Insofern ist die Birthday Celebration Suite für die Soundtrack-Schreiberin Wiseman schon etwas Besonderes – genauso natürlich wie die von ihr mit großer Vorfreude erwartete Premiere, denn so eine Chance bekommt man wahrscheinlich nur einmal im Leben.

Debbie Wiseman wird nicht wie sonst das Orchester dirigieren, sondern als Zuschauerin das Konzert verfolgen, auch mal ganz angenehm. Sie wünscht sich, dass das Publikum von ihrer Musik und der Show berührt wird und gutgelaunt nach Hause geht.

Und wie der Queen die Musik gefällt, das wird sie Debbie Wiseman hoffentlich nach dem Konzert erzählen – und Wiseman danach uns. Am Dienstag nach Pfingsten wissen wir mehr, denn dann werden wir nochmal mit Debbie Wiseman sprechen, um zu erfahren, wie die königlichen Feierlichkeiten gelaufen sind. Am Dienstag darf Wiseman erstmal feiern - sie wird 53 - vom 12. bis zum 15. Mai steigt dann die große Geburtstagssause  für die Queen. U.a. sind dann auch noch Kylie Minogue, Andrea Bocelli, Katherine Jenkins und Helen Mirren mit dabei.

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg