Frauen teilen lieber als Männer

Sagen Wissenschaftler aus der Schweiz

frauen-teilen-lieber-als-männer
Männer denken vor allem an sich selbst, Frauen auch an andere. Warum das so ist, haben Forscher nun per Hirnscan untersucht.

Interessante Meldung aus der Wissenschaft: Frauen teilen angeblich eher als Männer. Sagen Schweizer Wissenschaftler. Das ist aber nicht angeboren, sondern das hat sich im Laufe unserer Erziehung und der Gesellschaft so entwickelt. Den Mädchen lernt man, sozial zu sein, zu teilen und den Männern sagt man: „Lass dir nichts wegnehmen, was deins ist“. Egoismus ist also anerlernt.

In der Studie haben sie Männer und Frauen vor die Wahl gestellt: Lieber einen großen Geldbetrag für sich alleine haben, ohne ihn mit einem anonymen Mitspieler teilen. Die Mehrheit der Frauen hat sich fürs Teilen, die Männer egoistischer entschieden. 
Schuld ist unser Belohnungssystem. Wir Frauen fühlen uns gut, wenn wir teilen, das Gehirn der Männer belohnt eher egoistische Entscheidungen.
Die Wissenschaftler haben nämlich auch getestet, was passiert, wenn man das Belohnungssystem im Gehirn mit Hilfe eines Medikaments ausschaltet. Die Männer haben auf einmal geteilt, die Frauen nicht!



   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg