Jean Dujardins Hymne auf Frankreich

Interview aus der New York Times

jean-dujardins-hymne-auf-frankreich © Youtube Screenshot Trailers
Nach den Terroranschlägen im Paris hat der französische Schauspieler und Oscar-Preisträger Jean Dujardin in der New York Times seine ganz persönliche Hymne auf Frankreich veröffentlicht.
"Frankreich verkörpert alles, was die religiösen Fanatiker der Welt hassen: Lebensfreude, die sich in Myriaden von Kleinigkeiten finden lässt: Der Geruch von Café und Croissants am Morgen, befreit lächelnde Frauen in geschmackvollen Kleidern auf der Straße, der Geruch von warmem Brot. Eine Flasche Wein, die man mit Freunden teilt, ein paar Spritzer Parfum; Kinder, die im Jardin du Luxembourg spielen; das Recht, an keinen Gott zu glauben, sich über Kalorien lustig zu machen, zu flirten, zu rauchen und Sex außerhalb der Ehe zu genießen. Ferien machen, irgendein Buch lesen, gratis zur Schule gehen, spielen, lachen, streiten, sich über Würdenträger und Politiker lustig machen; sich nicht um das Leben nach dem Tod zu sorgen. Kein Land auf der Welt hat eine bessere Definition dessen, was das Leben ausmacht, als Frankreich."
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg