Letzter Vorhang in Bayreuth

letzter-vorhang-in-bayreuth © Bayreuther Festspiele/ Enrico Nawrath
Nach 30 Tagen Hochbetrieb wird es ab morgen wieder still am Grünen Hügel. Die 106. Bayreuther Festspiele gehen heute mit der „Götterdämmerung“, der vierten Ring-Oper, zu Ende.
Bereits gestern fiel für die diesjährige Neuinszenierung „Die Meistersinger von Nürnberg“ der letzte Vorhang. 

Wir konnten mit einem der Stars der Inszenierung, Bariton Michael Volle sprechen. Als Schustermeister Hans Sachs begeisterte er nicht nur die Kritiker, sondern auch das Publikum, was an den vielen Bravo-Rufen im gut 20-minütigen Schlussapplaus der Derniere deutlich zu hören war. Im Gespräch erzählte er uns, was Bayreuth von anderen Festspielen unterscheidet, und über die diesjährige Meistersinger-Produktion.

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg