Memorandum unterzeichnet

Musikalische Bühnen- und Bildungsprogramme für die Zukunft

memorandum-unterzeichnet © Fotolia_furtseff
Das Festspielhaus Baden-Baden und das National Centre for the Performing Arts in Peking wollen in den nächsten Jahren enger zusammenarbeiten.
Der Intendant des Baden-Badener Festspielhauses Andreas Mölich-Zebhauser hat bereits im August ein entsprechendes Memorandum mit seinem chinesischen Kollegen Chen Ping unterzeichnet.

Letzten Freitag berichtete das Festspielhaus nun von der künftigen Zusammenarbeit.

Beide Häuser wollen nun gemeinsam über musikalische Bühnen- und Bildungsprogramme nachdenken. Dazu möchte Peking von den Managementerfahrungen der Kollegen in Baden-Baden profitieren.

Bereits im August wurde eine in Baden-Baden erarbeitete Inszenierung von Richard Wagners "Tristan und Isolde" in Peking aufgeführt. Intendant Mölich-Zebhauser berichtet, bereits vor dieser Produktion erste Kontakt nach China geknüpft zu haben.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg