Sie verlor ihre Beine und Hände, aber sie spielt Klavier

Ein Mädchen mit viel Mut und Lebenswillen

sie-verlor-ihre-beine-und-hände,-aber-sie-spielt-klavier © Fotolia_furtseff
Bella Tucker war ein fröhliches kleines Mädchen mit ihrem stolzen Papa Rich. Bis zum Tag, als Bella von einem tödlichen Virus befallen wurde und ihr beide Arme und Beine amputiert werden mussten.

Damals war Bella 8 Jahre alt. Es war der schwärzeste Frühlingstag im Leben von Rich Tucker. Aber nicht für seine Tochter. Denn sie behielt ihren Lebenswillen und den Mut, die Dinge weiter zu schaffen und sich nicht unterkriegen zu lassen.

Nach 8 Monaten im Krankenhaus und intensiver Physiotherapie, nahm Bella Klavierstunden. Sie hat eine eigene Technik dafür entwickelt: die Tasten mit ihren Armstümpfen anzuschlagen.
Dass sie es kann, hat die inzwischen 16 jährige Bella bei einem Talentwettbewerb bewiesen, als sie vor 200 Menschen “Somewhere over the rainbow” spielte.
Hier geht es natürlich nicht um außergewöhnliche Klavierkünste, aber ein Mädchen, das Probleme nicht als Hürde sieht, sondern als Herausforderung. Bella Tucker, ein Mädchen, das sich nicht hat unterkriegen lassen, obwohl sie einen schweren Schicksalsschlag erlitten hat. Das sollte uns ermutigen, auch etwas positiver auf unser Leben zu blicken!




   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg