Statt Wecker einfach mal auf die Vögel hören

Die Balzzeit hat begonnen

statt-wecker-einfach-mal-auf-die-vögel-hören © stock4all_Fotolia
Es ist kalt, es ist nass und angeblich ist Frühling. Die einzigen, die anscheinend so richtig davon überzeugt sind, sind die Vögel. Denn die haben angefangen zu zwitschern! Müssen sie aber auch. Onlinedating hat sich bei Vögeln noch nicht ganz so durchgesetzt. Deshalb geht es jetzt ans Balzen, was das Zeug hält. Denn wer am lautesten singt, zeigt damit, dass er ein großer, starker und gesunder Vogel ist, der besonders tolle Küken machen kann ... quasi das Pendant zum aufgemotzten Audi.
Und das spannendste: Sie können tatsächlich die Uhr danach stellen, welcher Vogel wann singt. Denn die Vögel richten sich nach dem Aufgang der Sonne. Ziemlich genau 70 Minuten vor Sonnenaufgang hören Sie den Hausrotschwanz. 60 Minuten vorher die Rauchschwalbe, die Singdrossel startet 55 Minuten vor Sonnenaufgang. Das fleißige Rotkehlchen gibt im Kampf um die Weibchen wirklich alles. Es singt von 50 Minuten vor Sonnenaufgang oft bis knapp vor Mitternacht und eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang beginnt die Kohlmeise zu zwitschern.
Und wenn Sie mal ganz auf den Wecker verzichten möchten: 15 Minuten vor Sonnenaufgang, das wäre aktuell so zwischen halb und viertel vor 7, hören Sie einfach auf den Star.

Die komplette Vogeluhr des Nabus, also des Naturschutzbundes finden Sie HIER.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz und Sicherheit.

  Akzeptiere Cookies
CookiePolicy