Weltstar (nicht ganz) allein in Redefin

Hélène Grimaud

weltstar-nicht-ganz-allein-in-redefin © Matt Hennek / DG
Bei den Festspielen Mecklenburg Vorpommern gehört die Veranstaltungsreihe Weltstars in Redefin zu den bestbesuchten Konzerten. Am Samstag freuten sich 3000 Besucher auf die französische Ausnahmepianistin Hélène Grimaud und das Australian Youth Orchestra.
Doch statt mit großem Orchester stand Hélène Grimaudgemeinsam mit Cellist Jan Vogler auf der Bühne und statt des Klavierkonzert Nr. 1 von Johannes Brahms und der 9. Sinfonie von Antonín Dvořák “Aus der Neuen Welt”, erklang Kammermusik. Was war passiert? Aufgrund einer Sturmwarnung konnte das Flugzeug des Orchesters aus Frankfurt nicht starten. Heute Nachmittag spricht Florian Schmidt mit dem Intendanten der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern über diese wahrscheinlich stressigsten Stunden seiner Festspielsaison.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg