Zwei Musiker erhalten Verdienstorden

Gotthold Schwarz und Gidon Kremer werden für Ihre kulturelle Arbeit ausgezeichnet

zwei-musiker-erhalten-verdienstorden © Fotolia/ JFL Photography
Der Thomaskantor Gotthold Schwarz und der Violinist Gidon Kremer bekommen den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Am 4. Oktober lädt der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier um 11 Uhr vormittags die Preisträger auf Schloss Bellevue ein.  Er zeichnet zum Tag der Deutschen Einheit insgesamt 30 Personen aus, die in Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft oder Umwelt einen besonderen Verdienst geleistet haben.

Gotthold Schwarz ist seit 2016 der Chorleiter des Thomanerchors in Leipzig. Er erhält das Verdienstkreuz 1. Klasse. In der Begründung zur Verleihung steht: „Dem international renommierten Sänger, Chorleiter und Dirigenten ist in besonderem Maße zu verdanken, dass der Thomanerchor – einer der berühmtesten Knabenchöre der Welt und eine der ältesten Kultureinrichtungen in Sachsen – ein kulturelles Aushängeschild für die Bundesrepublik Deutschland ist.“

Der in Riga geborene Geiger Gidon Kremer wird mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern ausgezeichnet. Zu Ihm schreibt das Bundespräsidialamt: „Neben seinem überragenden Wirken als Künstler will Gidon Kremer, so seine eigenen Worte, auch als Zeitgenosse etwas bewegen. In der Musik sucht er eine Sprache des Verständnisses, des Brückenbaus und der Versöhnung. Dies bringt er bei seinen vielen Konzerten in der Bundesrepublik immer wieder zum Ausdruck. Mit dem von ihm vor 20 Jahren gegründeten Kammerorchester Kremerata Baltica fördert er junge Talente und tritt immer wieder für die Ideale eines vereinten Europas ein.“
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg