Per Boot oder Bus durch die Mecklenburgische Seenplatte

Bootsreise: März-November, Reise im Minibus: Vom 24. bis 29. Juni oder vom 24. bis 29. September 2017

per-boot-oder-bus-durch-die-mecklenburgische-seenplatte © Drühl_bootsurlaub012
Die Mecklenburgische Seenplatte entführt den Besucher zu echten, unverfälschten Naturerlebnissen mit einsamen Wanderungen durch das UNESCO Weltnaturerbe, spannenden Pilz- und Kräutertouren und fantastischen Sonnenuntergängen während einer Bootstour. Gleichzeitig trumpft die Region mit einer einmaligen Dichte an Guts- und Herrenhäusern auf. Hinter den dicken Fassaden verbergen sich oft erstklassige Restaurants und Hotels. Das Land der 1000 Seen war auch Heimat von Hans Fallada und der britischen Königin Sophie Charlotte. Diese Reise bringt Sie außerdem zu Menschen, die heute das Land beleben und bereichern.
Der Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte präsentiert Ihnen zwei Reisen:

Starten Sie zu Ihrer individuellen Kreuzfahrt mit einem top-ausgestatteten Hausboot. Sie sind Ihr eigener Kapitän und das ohne Führerschein. Erkunden Sie z.B. das schleusenfreie Revier zwischen Rechlin und Plau. Dabei erleben Sie den größten deutschen Binnensee die Müritz mit den Fachwerkstädten Waren und Röbel. Weiter geht es zur Inselstadt Malchow mit Kloster und Orgelmuseum und über den Plauer See nach Plau. Markantestes Wahrzeichen ist die historische Hubbrücke. Anlegemöglichkeiten gibt es in modernen Marinas. Zahlreiche Restaurants am Wasser laden zur Einkehr.

Auf Ihre Tour werden Sie mit einer praktischen und theoretischen Einweisung bestens vorbereitet.

Starten Sie z.B. mit einer Pedro Skiron für 2 bis 4 Personen, die 11 m lang und 3,5 m breit ist. Ausstattung: 2 Kabinen mit 2 Doppelbetten, vollständige Küche mit Herd und Kühlschrank, Nasszelle mit WC und Dusche, SAT-TV, CD-Radio, Heizung, Echolot, Ruderstandsanzeige, komplett verschließbare Persenning, Bug- und Heckstrahlruder, Steuerstand mit Sitzbank, Badeleiter.

Im Klassik Radio Gutschein sind bereits Bettwäsche, Handtücher, Urlaubsführerschein und der Parkplatz enthalten. Mit dem Buchungscode „Klassik Radio“ sparen Sie Zusatzkosten im Wert von 150 € und erhalten Tour-Empfehlungen mit Restauranttipps und Sehenswürdigkeiten.

Die exklusive Reise im Minibus (Teilnehmerzahl: max. 8 Personen) verbindet die Highlights der Seenplatte mit persönlichen Geheimtipps.

Alle Übernachtungen finden im SCHLOSS Hotel Fleesensee statt. Das Haus wurde 1842 im Barockstil erbaut und verbindet historischen Stil mit modernen Elementen. Der eigene Park grenzt direkt an den SCHLOSS-Course. Fußläufig erreichen Sie zwei weitere 18-Loch Plätze sowie die SPAworld Fleesensee mit Innenpool, Außenterrasse, Fitnessraum, Biosauna, Finnischer Sauna und Dampfbad. Die stilvoll eingerichteten Zimmer und Suiten verfügen alle über eine Klimaanlage, Badewanne, separate Dusche und Minibar.

1. Tag: Die Anreise nach Göhren Lebbin erfolgt individuell. Um 14 Uhr begrüßt Sie Ihr Reiseleiter im Hotel. Anschließend starten wir zu einer geführten Hausboottour auf die Müritz – Deutschlands größtem Binnensee. Während wir an der Stadtsilhouette von Waren und dem Schloss Klink vorbeifahren, können Sie selbst mal Kapitän sein und das Ruder in die Hand nehmen. Der Skipper zeigt Ihnen außerdem gerne das Boot. Zurück im Hotel reichen wir Ihnen einen kleinen Snack, bevor wir um 18.00 Uhr in die Konzertkirche – eine 700 Jahre alte Backsteinkirche – nach Neubrandenburg fahren, wo die Neubrandenburger Philharmonie & das Philharmonische Orchester Vorpommern ein Konzert geben.

2. Tag Feldberger Seenlandschaft: Der Vormittag beginnt mit einer geführten, leichten Wanderung bei Serrahn. Der Ort liegt in der 268 Hektar großen Kernzone der UNESCO-Weltnaturerbestätte „Alte Buchenwälder Europas“. In der unberührten Natur finden nicht nur Großvögel wir Kranich und Adler, sondern auch Insekten und Pilze geschützten Lebensraum. Gegen Mittag erreichen wir Feldberg. Im Bistro Leib & Seel stärken wir uns mit einem Bio-Burger aus regionalen Produkten. Danach durchstreifen wir mit Jochen Kurth die Feldberger Wälder. Der promovierte Biochemiker beschäftigt sich seit 1970 mit Pilzen und Wildkräutern. Egal zu welcher Jahreszeit – er wird immer fündig. Am Nachmittag fahren wir nach Carwitz ins Hans-Fallada Museum. In sieben Räumen seines ehemaligen Wohnhauses informiert eine umfangreiche Ausstellung zu seinem Leben und Werk. Zum Abendessen sind wir zu Gast im Restaurant „Klassenzimmer“ in Fürstenhagen. Der Österreicher Daniel Schmidthaler führt zusammen mit seiner Frau das Restaurant und verteidigt seit 2013 seinen Michelin Stern. Vieles was rund um Feldberg auf den Wiesen und in den Wäldern wächst, findet sich in ihrer Küche wieder.

3.Tag Kulturgeschichtliche Radtour: Der studierte Theologe Eckart Hübener war 20 Jahre Pastor in Rambow. Er bringt mit viel Liebe und tiefgründigem Wissen zu verlassenen Dörfern, geschichtlichen Episoden und lokalem Brauchtum Interessierten seine Heimat näher. Wir erleben mit ihm eine kulturgeschichtliche Radtour zwischen Malchin und Waren. Zum Mittagessen kehren wir ins Schloss Ulrichshusen in der Mecklenburgischen Schweiz ein. Das Schloss aus dem 16. Jahrhundert war bis auf die Grundmauern abgebrannt, bevor die von Maltzahns den alten Familienbesitz 1993 wieder zurückkauften und es zu einem Veranstaltungsort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommerns ausbauten. Am Nachmittag erkunden wir mit dem Solarkatamaran die Peene. Der Fluss wird wegen seiner Wildheit, den vielen Altarmen und den Luftwurzeln der Schwarzerlen, auch gerne Amazonas des Nordens genannt. Zahlreiche Biber bauen ihre Burgen am Ufer, Fischadler ziehen ihre Kreise und Rohrdommeln verstecken sich im dichten Schilfgeflecht. Der Abend klingt bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant Orangerie im Schlosshotel Flessensee aus.

4. Tag: Mecklenburgische Kleinseenplatte Am heutigen Tag wandeln wir auf den Spuren der Mecklenburg-Strelitzer Herzöge. Zuerst besuchen wir die Kulturstadt Neustrelitz. Zwar brannte das Residenzschloss 1945 ab, doch Orangerie, Schlosskirche und -park sind sehr sehenswert. Zudem ist die sternförmige barocke Stadtanlage einmalig in Europa. Die Stadtführerin, Hofdame Gräfin Voß, nimmt uns mit auf eine Reise zu den Spuren von Königin Luise. Sie erleben die Vielfalt dieser Kulturstadt mit Theater, Festspielen, Kunst und Architektur. Unser gemeinsames Mittagessen serviert uns der Fischer Martin Bork in Wesenberg. Regionale Spezialität sind die sauer eingelegten Bratheringe und –hechte sowie der Aal in Aspik. Natürlich gibt es eine reichhaltige Palette an Räucherfisch und Fischbrötchen. Wer möchte kann ihn beim Reusen heben begleiten. Anschließend fahren wir nach Mirow. Das dortige Schloss war eine Nebenresidenz der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz und kann nach langjähriger Sanierung wieder besichtigt werden. Es ruht auf der Schlossinsel zusammen mit der Remise und dem Kavaliershaus (heute 3 Königinnen Palais) mit einer interaktiven Ausstellung. Wie in einem vergessenen Schatzkästchen verstecken sich hier Erinnerungen an schräge Herzöge, mächtige Witwen und an Sophie Charlotte, die 1761 Georg III heiratete und später Königin von Großbritannien und Irland wurde. Zum Abendessen empfängt uns Gutshausexperte Manfred Achtenhagen in seinem Gutshaus Ludorf. Die ausgezeichnete frische, regionale Küche von Küchenchef Thomas Köpke ist seit diversen TV-Auftritten sozusagen in aller Munde.

5. Tag in Eigenregie: Wir empfehlen Ihnen für heute, Neustrelitz, Waren oder Neubrandenburg zu erkunden. Gern stellen wir mit Ihnen nach Ihren Wünschen ein Programm zusammen.

6. Tag: Abreise

Unsere Klassik Radio Hörerreisen in die Mecklenburgische Seenplatte vom 24. bis 29. Juni 2017 oder vom 24. bis 29. September 2017. Alle weiteren Infos zur Reise erhalten Sie bei unserem Partner Mecklenburgische Seenplatte (Tel. 03 99 31/53 80) und in der Sendung "Länder dieser Erde" am Sonntag, den 8. Januar ab 11:00 Uhr
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Beste Adressen

Deutschlands Besten Adressen

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg