Anzeige

Pfingsten 2017 in Andalusien

Vom 3. bis 8. Juni 2017

pfingsten-in-andalusien © Sergey Borisov - photos.com
Andalusien - Spaniens Sonnenziel hat mehr zu bieten als Strände, Fiestas und feurige Lieder ....
Das Hinterland Andalusiens ist von wilder Schönheit und die Städte bieten einen Traum aus 1001 Nacht. Die Einflüsse des Orients und Okzidents mischen sich zu einem einmaligen Gesamtbild mit reich verzierten Palästen, märchenhaften Kathedralen und malerischen Plätzen und Gassen.

Freuen Sie sich auf ereignisreiche, spannende Tage in einer faszinierenden Welt voller Gegensätze.

Dazu gehört natürlich auch ein anregendes Musikprogramm!
Im einzigartigen Teatro de la Maestranza in Sevilla, dem ältesten Opernhaus des Landes, genießen Sie Puccinis Meisterwerk „La Bohème“ in bester Besetzung. Neben der wunderbaren Anita Hartig steht mit José Bros einer der führenden romantischen Belcanto-Tenöre auf der Bühne.

Genießen Sie das herrliche Andalusien  vom 03. bis 08. Juni mit unserem Partner Lloyd Touristik.

Zum Auftakt der Reise machen Sie einen Spaziergang zum nahegelegenen Restaurant, wo die Tische für das gemeinsame Abendessen reserviert sind. Ein schöner Anlass, sich untereinander kennen zu lernen.
Malaga, die zweitgrößte Stadt Andalusiens hat ihr Gesicht in den letzten Jahren sehr zum Positiven verwandelt.
Die Plaza de la Constitucíon gilt seit Jahrhunderten als das Herz der Altstadt und bereits zur Maurenzeit befand sich hier ein zentraler Marktplatz. Am Plaza de la Merced entspannt der in Bronze gegossene Pablo Ruiz Picasso auf einer Bank aus Marmor vor seinem Geburtshaus. Bei einer Führung im nahegelegenen „Museo Picasso Malaga“ werden Ihnen zahlreiche Originale aus allen Schaffensperioden des unbändig kreativen Kubismus-Mitbegründers präsentiert.

Sie verlassen die Costa del Sol und fahren landeinwärts in die bizarre Berglandschaft der Serranía de Ronda. Das „weiße Dorf“ Ronda thront beeindruckend auf einem Felsplateau und gilt als Inspirationsquelle für Prosper Mérimées Novelle „Carmen“, nach der das Libretto zu der am meisten gespielten Oper „Carmen“ von Bizet entstand.
Nach einem Mittagessen genießen Sie die Atmosphäre der Stadt und entdecken die malerisch verwinkelten, schmalen Gassen mit ihren weißen Häuserfronten und die wunderschöne Altstadt direkt an der Schlucht.

Am Abend erreichen Sie Sevilla, wo Sie Ihr Hotel für die nächsten Tage beziehen.

Am dritten Tag unserer Andalusien- Reise lernen Sie Sevilla, die quirlige Hauptstadt des Landes, kennen.
1492 setzte Christoph Kolumbus hier die Segel, um Amerika zu entdecken. Mehr als 200 Jahre lang war die Stadt das Tor zur Neuen Welt. Über die Prachtallee Avenida de la Palmera, flankiert vom Parque Maria Luisa, kommen Sie am Expo-Gelände von 1992 vorbei und sehen die Pavillions der Iberoamerikanischen Ausstellung von 1929, deren Mittelpunkt die Plaza de Espana bildet.

Nach einer Mittagspause und Stärkung mit Tapas-Spezialitäten kann die Stadterkundung fortgeführt werden.

Die alte Königsburg Alcazar, die drittgrößte gotische Kathedrale der Welt, idyllische Patios sowie blumengeschmückte und unvorstellbar enge Gassen sind ein weiterer Teil der Pracht Sevillas.
Seit der Expo 1992 hat Sevilla ein sehr ambitioniertes Opernhaus:

Das Teatro de la Maestranza. Hier öffnet sich für Sie um 20:30 Uhr der Vorhang zu Puccinis Meisterwerk „La Bohème“.
Anita Hartig, José Bros und Juan Jesús Rodríguez werden Sie mit der wohl bewegendsten Liebesgeschichte der Oper verzaubern. Was für ein großartiger Abend!

Ihr Ausflug führt Sie am vierten Tag durch das ländliche Andalusien in die ehemalige Kalifenstadt Córdoba. In diese islamische Zeit werden Sie sich zurück versetzt fühlen, wenn Sie in die Mezquita, die ehemalige Hauptmoschee, eintreten. Freuen Sie sich auf den unbeschreiblichen Eindruck der scheinbar endlosen Säulenhalle! Die 850 weißroten Säulen und die reich dekorierten Nischen und Tore verzaubern jeden Besucher. Anschließend unternehmen Sie einen Bummel durch die eng verwinkelten Gassen mit den bekannten Blumenbalkonen und durch das ehemalige Judenviertel, der Juderia.

Bevor Sie zurück nach Sevilla fahren wird Ihnen in einem typischen cordobesischen Restaurant ein Mittagessen serviert.

Zurück in Sevilla erleben Sie einen Abend mit herrlichster spanischer Kultur: Flamenco.
Heißblütige Tänzerinnen und temperamentvolle Tänzer sowie das mitreißende Gitarrenspiel erwarten Sie - hier ist die Leidenschaft zu Hause. Während der Show gibt es eine Auswahl an authentischen Tapas-Gerichten und frisch zubereiteten lokalen Köstlichkeiten.

Am 5 Tag fahren Sie  zunächst in das Weinanbaugebiet Montilla-Morilas, wo Ihnen die typischen alkoholreichen Weißweine, die dem Sherry sehr ähnlich sind, vorgestellt werden.

Am frühen Nachmittag erreichen Sie Granada, bis 1492 eine Königsstadt der Mauren. Aus dieser Zeit stammt das wichtigste Bauwerk Andalusiens: die Alhambra - „die rote Zitadelle“. Ein wahres Meisterwerk aus Höfen, Bogengängen und Brunnen, aus denen Wasser im Überfluss sprudelt - im trockenen Andalusien kostbarer als alles Gold der Welt. Die höfische Pracht setzt sich im nahe gelegenen Sommerpalast Generalife fort.

Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen lassen Sie die wunderbaren Tage Revue passieren.

Am Donnerstag den 8 Juni, am 6 Tag der Reise heißt es leider Abschied nehmen.

Unsere Klassik Radio Hörerreise nach Andalusien  vom 03. bis 08. Juni 2017.
Alle weiteren Infos zur Reise erhalten Sie bei unserem Partner Lloyd Touristik und in der Sendung "Länder dieser Erde" am Sonntag, den 27. November 2016 ab 11:00 Uhr.








   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg