Anzeige

Rom und Neapel zur schönsten Jahreszeit

Vom 26. April bis 1. Mai 2017

rom-und-neapel-zur-schönsten-jahreszeit © fotolia.com
In der sicherlich schönsten Jahreszeit, dem Frühling, erwarten Sie Rom und Neapel! Lassen Sie sich von Italiens kulinarischen und musikalischen Raffinessen verwöhnen!
Beide Städte bieten an diesen Tagen ein exzellentes Musikprogramm: An vier Abenden werden Ihnen Höhepunkte der klassischen Musik an verschiedenen, bezaubernden Aufführungsorten dargeboten. Dabei entdecken Sie in Neapel neben dem berühmten Teatro San Carlo noch ein nur sehr selten bespieltes Theaterkleinod: Hier im Theater des Königspalastes erleben Sie die Aufführung einer Barockoper, die Sie mit Sicherheit noch nicht kennen: „Siroe, Re di Persia“ von Leonardo Vinci.

Lassen Sie sich gefangen nehmen vom Zauber der Städte Rom und Neapel, die immer wieder einen Besuch Wert sind, der köstlichen italienischen Küche sowie der großartigen Musik im „Mutterland der Opern“, genießen Sie Rom und Neapel im Frühling mit unserem Partner Lloyd Touristik.

Was für ein Start in den Wonnemonat Mai!


Am ersten Tag heißen wir sie am frühen Nachmittag in Rom bei einen spritzigen Aperitivo und kleinen Leckereien im Hotel Quirinale herzlich willkommen.
Anschließend starten Sie zu einer Panorama-Stadtrundfahrt. Dabei sehen Sie u. a. den Campo di Fiori, das Pantheon, die Piazza Navona und das Castel S. Angelo.

Den Tag lassen Sie dann bei einem gemeinsamen Abendessen im Ristorante Cotto ausklingen.

Am zweiten Tag fahren Sie zur Villa Borghese und besichtigen die „Königin aller Privatsammlungen“, die Galleria Borghese. Neben Berninis Jugendwerken „Apoll und Daphne“, „David“ und „Raub der Proserpina“ sehen Sie u. a. die Skulptur „Venus Vincitrix“ von Antonio Canova, für deren strahlende Nacktheit Napoleons Schwester Pauline Modell saß.

Danach folgt ein Spaziergang zur Spanischen Treppe und zum weltbekannten Trevi-Brunnen. Auf keinen Fall sollten Sie hier den obligatorischen Münzwurf vergessen!

Mit einem Konzertaperitif im Hotel stimmen Sie sich auf den musikalischen Abend ein.
Anschließend Fahrt zur Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Hier beginnt um 19:30 Uhr das Konzert mit Werken von Tschaikowsky (Klavierkonzert Nr. 1), Respighi (Fontane di Trevi / Pini di Roma) und Dubugnon (Caprice Roman).
Mitwirkende: Chor und Orchester der Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Dirigent: Antonio Pappano, Solistin: Ausnahmepianistin Yuja Wang

Der Vormittagdes dritten Tages ist bei einem „Rundgang durch die Geschichte“ dem antiken Flair der Stadt gewidmet. Zunächst wird Sie Michelangelos Treppe auf dem Kapitolsplatz beeindrucken. Dann geht es weiter in die Archäologische Zone des Forum Romanum, dem einstigen gesellschaftlichen und religiösen Mittelpunkt der alten Kaiserstadt. Im Anschluss kommen Sie zum Kolosseum, dem eigentlichen Wahrzeichen der Stadt. Ganz in der Nähe befindet sich der gut erhaltene Triumphbogen des Konstantin.

Bis zum Opernbesuch am Abend verbleibt Ihnen Zeit für individuelle Unternehmungen.

Um 19:30 Uhr öffnet sich dann der Vorhang im Teatro dell 'Opera.
Von ergreifender Musik begleitet, ringen Umberto Giordanis impulsive Protagonisten in „Andrea Chénier“ mit Leben, Liebe, Betrug und Tod. In den Hauptrollen erleben Sie Gregory Kunde (Andrea Chénier), Roberto Frontali (Carlo Gérard) und Maria José Siri (Maddalena de Coigny).

Sie verlassen Rom am 4ten Tag der Reise und fahren nach Pompeji.
Was für eine Stadt! Sie schlendern vorbei am Haus des Fauns, am Forum, den Thermen und Theatern und der Bäckerei. Sofort steigt eine Reminiszenz an rauschende Gelage und eine protzige Zeit vor dem geistigen Auge auf - alles bestens konserviert vom Ascheregen des Vesuvs.

Nach der spannenden Besichtigung besuchen Sie ein Weingut am Fuße des Vulkans. Hier werden Sie zu einer Weinprobe und einem leichten Mittagessen erwartet.

So gestärkt geht die Fahrt weiter nach Neapel. Nach der Panorama-Stadtrundfahrt durch „Bella Napoli“ sowie der herrlichen Aussicht vom Posillipo-Hügel werden Sie verstehen, warum die Stadt als Inbegriff italienischer Lebensart gilt. Im Hotel Renaissance Mediterraneo beziehen Sie dann Ihre Zimmer.

Am späten Nachmittag stimmen Sie sich kulinarisch im Ristorante Rosolino auf den Opernabend ein.
Im wunderschönen Teatro San Carlo hebt sich um 20:00 Uhr der Vorhang für Giuseppe Verdis wohl populärste Oper „La Traviata“. Jetzt heißt es einfach zurücklehnen und genießen!

Nach dem Frühstück des 5ten und letzten Tages erwartet Sie eine Stadt“ver“führerin, um mit Ihnen zu Fuß das Historische Zentrum zu erkunden. Hier schlägt das Herz der Stadt - inmitten von kleinen Gassen, Werkstätten und Geschäften, überraschen zahlreiche Kunstwerke an allen Ecken.
Die Besichtigung eines der größten Museen der Welt steht dann auf Ihrem Programm: Das berühmte Archäologische Nationalmuseum. Zu seinen Exponaten zählen u. a. einige der spektakulärsten Funde aus Pompeji und Herculaneum. Meisterhafte Mosaike und Fresken bringen Ihnen die Antike näher.

Einzigartiger kann ein Reiseprogramm für Musikfreunde nicht enden:
Im sehr selten bespielten Teatro di Corte di Palazzo Reale (Königspalast) erklingt um 17:00 Uhr die Barockoper „Siroe, Re di Persia“ des heute fast vergessenen Komponisten Leonardi Vinci.
Vincis glänzender und eleganter Kompositionsstil wurde zum Vorbild einer ganzen Generation von Opernkomponisten.

Bei einem gemeinsamen Abschiedsessen lassen Sie die erlebten Tage noch einmal Revue passieren und genießen die köstliche italienische Küche.

Unsere Klassik Radio Hörerreise nach Rom und Neapel vom 26. April bis 1. Mai, 3 Nächte Rom und 2 Nächte Neapel.
Alle weiteren Infos zur Reise erhalten Sie bei unserem Partner Lloyd Touristik und in der Sendung "Länder dieser Erde" am Sonntag, den 04. Dezember 2016 ab 11:00 Uhr.





Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Länder dieser Erde

Von gutem Geschmack für guten Geschmack

Die Webcam

Der schönste Blick auf Augsburg