18. Dezember 2018

Klassik Radio AG hebt EBITDA-Prognose für 2018

Der Vorstand der Klassik Radio AG hebt die EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2018 an und erwartet nun ein operatives Ergebnis leicht über dem Niveau des Vorjahres und damit ein neues Unternehmens-Rekordergebnis. (Bisherige Prognose: ein sinkendes aber deutlich positives EBITDA). 2017 lag das EBITDA bei 1.716 TEUR. In der EBITDA-Prognose sind die Aufwendungen für den Aufbau und Betrieb des Streamingdienstes mit über 800 TEUR bereits komplett verarbeitet.

Als Gründe für die Anhebung der Prognose nennt der Vorstand insbesondere steigende Umsätze in der Werbezeitenvermarktung. An der bisherigen Prognose moderat steigender Konzernumsätze der Klassik Radio AG für das Geschäftsjahr 2018 hält der Vorstand unverändert fest.

Der Konzernumsatz wird voraussichtlich über 15.000 TEUR (zu 14.151 TEUR im Geschäftsjahr 2017) betragen.

Alle Ergebnisse sind vorläufig. Der testierte Jahres- und Konzernabschluss 2018 wird Ende April 2019 veröffentlicht.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR