Anzeige

CBM Christoffel Blindenmission

Wir öffnen Augen!

cbm-christoffel-blindenmission © cbm
Die Christoffel-Blindenmission (CBM) ist eine internationale Entwicklungs-Organisation für Menschen mit Behinderungen. Ihr Namensgeber ist Ernst Jakob Christoffel, der 1908 in den Orient reiste, um blinden und anders behinderten Menschen zu helfen. Ziel der CBM ist es, den Kreislauf aus Armut und Behinderung in Entwicklungsländern zu durchbrechen und für Menschen mit Behinderungen bessere Lebensqualität und Chancengleichheit zu schaffen. Kein Mensch soll blind sein oder unter seiner Behinderung leiden, wenn wir es verhindern können. Dies ist seit mehr als 100 Jahren das Credo der Christoffel-Blindenmission (CBM). Die CBM kämpft in Projekten auf der ganzen Welt dafür, dass sich das Leben von Menschen mit Augenkrankheiten und anderen Behinderungen grundlegend und dauerhaft zum Positiven wendet. Der Kreislauf von Armut und Behinderung in den ärmsten Regionen der Welt kann durchbrochen werden – dafür setzen wir uns gemeinsam mit unseren Unterstützerinnen und Unterstützern ein!

Der Auftrag der CBM:

Die CBM setzt sich auf der Basis christlicher Werte in den ärmsten Regionen der Welt dafür ein, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, die eine Behinderung haben. Und sie setzt sich dafür ein, Behinderungen vorzubeugen. In Deutschland begeistert die CBM Unterstützerinnen und Unterstützer für dieses Ziel.

Unsere Vision: Die CBM möchte gemeinsam mit den Menschen in Entwicklungsländern den Kreislauf von Armut und Behinderung durchbrechen. Sie will eine Welt schaffen, in der Menschen mit Behinderungen dieselben Chancen und Rechte bekommen wie alle anderen und frei von Krankheit und Armut leben können.



Heute zählt die CBM zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Sie fördert ganz im Sinne ihres Gründers Ernst Jakob Christoffel Menschen mit Behinderungen in armen Ländern. Die Aufgabe der CBM ist es, das Leben von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, Behinderungen zu vermeiden und gesellschaftliche Barrieren abzubauen, denn rd. 80% aller Sehbehinderungen können vermieden oder geheilt werden.

Die CBM Grundwerte:

Die Basis für das Handeln der CBM bilden ihre Grundwerte. Sie definieren ihre Organisations- und Arbeitskultur. Die Werte sollen Denken, Handeln und Entscheidungen bestimmen:
  • Christlich: Wir sind der Überzeugung, dass unser Mandat nur im Vertrauen auf Gottes Beistand erreicht werden kann.
  • International: Als internationale, weltweit tätige Organisation wollen wir unsere personellen und finanziellen Ressourcen optimal nutzen.
  • Professionell: Wir streben nach Qualität in allem, was wir tun.
  • Integrität: Wir haushalten gut mit den uns anvertrauten Ressourcen.
  • Kommunikation: Wir kommunizieren ehrlich und respektvoll.
  • Inklusion: Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen volle Teilhabe an der Gesellschaft erhalten.
Um ihre Vision zu erreichen und ihren Auftrag zu erfüllen, arbeitet die CBM in Asien, Afrika und Lateinamerika mit lokalen Partnern zusammen. Diese bieten präventive, medizinische, rehabilitative und pädagogische Dienste von hoher Qualität an – in 55 Ländern in über 520 Projekten.

Die CBM -Arbeitsgebiete:

  • Vermeiden und Heilen von Blindheit. Blinde und sehbehinderte Menschen erhalten Hilfe.
  • Gehörlosigkeit vermeiden und hörbehinderten Menschen helfen.
  • Rehabilitation von körperbehinderten Menschen und Bereitstellung von Hilfsmitteln.
  • Förderung von Menschen mit geistiger Behinderung.
  • Nothilfe in Katastrophensituationen und langfristiger Wiederaufbau unter besonderer Berücksichtigung behinderter Menschen.
  • Anwaltschaftliche Arbeit in Deutschland, um Politik und Bevölkerung für die Belange behinderter Menschen zu sensibilisieren

Die CBM wurde schon vielfach ausgezeichnet:

Seriosität: Wir berichten transparent über unsere Projekte und unsere Organisation. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt uns, dass wir sparsam haushalten sowie transparent und ordnungsgemäß mit Spenden umgehen. Seit 1993 wird uns daher das DZI-Spendenspiegel verliehen.


Transparenz: Für unsere transparente Berichterstattung wurden wir 2015 auch mit dem Transparenzpreis des Deutschen Cariatasverbandes und der Diakonie Deutschland ausgezeichnet.

Kontrolle: Darüber hinaus unterstützen wir die Initiative Transparente Zivilgesellschaft, die sich dafür einsetzt, dass Organisationen, die für das Gemeinwohl tätig sind, grundlegende Informationen wie z. B. Zielsetzung, Herkunft der Mittel und Entscheidungsträger offenlegen.
Die Initiative Transparente Zivilgesellschaft tritt dafür ein, dass Organisationen, die für das Gemeinwohl tätig sind, der Gemeinschaft auch sagen, welche Ziele genau angestrebt werden, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Das sehen wir genauso, daher unterstützen wir die Initiative Transparente Zivilgesellschaft und veröffentlichen die von ihr definierten zehn grundlegenden Punkte, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte.

Sie können sich über die Arbeit der CBM tiefer gehend informieren: auf der Homepage www.cbm.de finden Sie Informationen zu den vielzähligen Projekten weltweit.


Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok