Carl Orff

carl-orff © Orff-Zentrum München - Eigenes Werk
Es war die Vorstellung davon Musik, Bewegung und Sprache zu einer Einheit zu formen, die seine Kunst und seine Arbeit sein ganzes Leben über beeinflussen sollte.

Orffs Kindheit und Jugend

Carl Orff wurde am 10. Juli 1895 in München geboren. Bereits als Kind begleitete ihn eine Fülle von Musik, so bekam er Klavier-, Cello- und Orgelunterricht und sang gleichzeitig in verschiedenen Chören.

Alleine im Jahr 1911 schreibt der Ausnahmekünstler rund 50 Lieder zu Texten von zum Beispiel Heinrich Heine. Durch seine Begeisterung für Richard Wagners Opern begann er in München Musik zu studieren. Schon damals interessierte sich Orff für Musikpädagogik, doch nach Abschluss seines Studiums wurde er zunächst Kapellmeister an den Münchner Kammersielen und wirkte kurz in Mannheim und Darmstadt.

Der Musikpädagoge

Die Studien der Musikpädagogik ließen ihn aber nie los und so kam es, dass er 1924 gemeinsam mit Gymnastik- und Tanz-Pädagogin Dorothee Günther eine Schule für Gymnastik, Tanz und Musik gründete. Bereits da versuchte er, eine Verbindung zwischen Bewegung und Musik zu schaffen. Orff erarbeitete eine umfassende Form der Vermittlung, die als sogenanntes „Schulwerk“ bis heute in Schulen im Musikunterricht verwendet wird.

Nach weiteren Stationen als Dirigent und Komponist in München nahm er die Leitung des neu gegründeten „Orff-Instituts“* am Mozarteum in Salzburg an. 1955/56 wir er mit dem Ehrendoktor der Universität Tübingen, dem Orden „Pour le Métite“ und der Ehrendoktorwürde der Universität München ausgezeichnet.

Der Komponist Orff

Carl Orffs Durchbruch als Komponist gelang ihm erst 1934/37 mit der „Carmina Burana“.



Ein großer Teil seines Schaffensprozesses war es, literarische Texte wie etwa von William Shakespeare mit modernen Gestaltungsmitteln zu verbinden und trotzdem den Eindruck historischer, religiöser und mythischer Gefühle hervorzurufen.

Ehre nach dem Tod

Am 29. März 1982 stirbt Carl Orff im Alter von 86 Jahren in München. Am 3. April wurde er, seinem Wunsch entsprechend, nur im kleinsten Familienkreis in der Klosterkirche Andechs beigesetzt, dies war für einen nicht Adeligen eine außergewöhnliche Ehre.

Rückblickend war Carl Orff einer der wichtigsten tonalen Komponisten und Pädagogen des 20. Jahrhunderts, der unseren Blick auf die Musikwelt nachhaltig veränderte.

* Bis heute eine international renommierte Ausbildungs- und Begegnungsstätte für Musik- und Tanzpädagogik

(A. Kohler)
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok