Tine Thing Helseth

tine-thing-helseth © Holger Hage licensed to Warner Classics
Tine Thing Helseth leitet die einzige rein weibliche Bläserformation Norwegens namens „tenThing“.
Die 1987 in Oslo geborene Trompeterin, vom BBC Music Magazine als „Superstar of Tommorrow“ bezeichnet, spielte 2007 beim Verleihungskonzert des Friedensnobelpreises. Außerdem eröffnete sie die Gedenkfeier der Opfer des Anschlags in Oslo 2012 vom Dach des Rathauses spielend.
Neben Kollegen und Kolleginnen wie Till BrönnerTamás Pálfalvi und Alison Balsom gehört sie zu den erfolgreichsten, internationalen Trompetern/Trompeterinnen.

Die Norwegerin fand schon früh ihr Trauminstrument

Schon im Alter von sieben Jahren begann Helseth Trompete zu spielen. Vorbilder waren ihre Eltern: Ihre Mutter spielte ebenfalls Trompete, ihr Vater Horn, da lag ein Blasinstrument, wie sie selbst sagt, nahe. In Norwegen sei es sowieso nicht unüblich, dass Mädchen Blasinstrumente lernen. Ihre musikalische Ausbildung absolvierte sie schließlich von 2002 bis 2009 am Barrat Due Institute of Music, im Anschluss bis 2011 an der Norwegian Academy of Music.

In den Orchstern der Welt zu Hause

Tine Thing Helseth schrieb sowohl als Solistin Erfolge als auch innerhalb großer, internationaler Orchester, darunter die Wiener Symphoniker, das Wiener Kammerorchester, das Zürcher Kammerorchester, die Bamberger Symphoniker, die Philharmonie Baden-Baden, alle großen Norwegischen Orchester und das Shanghai Symphony Orchestra. Ihr Können beweist sie regelmäßig auf ihren Konzerttouren.

Tine Thing Helseth mit Frauenpower unterwegs

Ebenfalls zu ihren Touren gehören Konzerte mit tenThing. Dieses, rein weibliche, Bläserensemble gründete Tine 2007 zusammen mit Kommilitoninnen und engen Freundinnen aus der Musikbranche als Spaß-Projekt. Nach und nach entwickelte sich diese Formation als eigenständiges Erfolgskonzept und so gaben tenThing schon Konzerte in Paris, New York, Philadelphia, Minneapolis, Washington D.C. und weiteren Städten.

Der Erfolg hat sie bereits Ruhe gelehrt

Tine Then Helseth war gerade mal 18 Jahre alt, als ihre Karriere so richtig losging. Seitdem befand sie sich beinahe durchgehend auf Reisen. 2015 dann setzte sie für ein halbes Jahr aus, um wieder zu Kräften zu kommen. Seitdem versuche sie Arbeit und Freizeit besser in Balance zu bringen.
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok