Anzeige

Die Edition Seitenreise - Berliner Ermittler

mit "Olympia" von Volker Kutscher und "Shalom Berlin" von Michael Wallner

die-edition-seitenreise-berliner-ermittler © Piper_KR
Die Lesezeit - Edition Seitenreise Sendung behandelt dieses mal das Thema Ermittler in Berlin, das in beiden Buchtiteln steckt, aber ermittelt wird in völlig unterschiedlichen Epochen .



Bücher sind "Reisen im Kopf"

Dürfen wir Sie zu einer großen, abenteuerlichen Reise einladen, für die Sie nicht mal einen Koffer packen müssen? Denn wir reisen im Kopf. Jeden ersten Sonntag im Monat begeben wir uns ab sofort in der Klassik Radio Lesezeit auf eine „Seitenreise“….eine Reise in andere Epochen, in unbekannte Länder, in tiefe Gefühle und in vertraute, oder auch ganz fremde Welten. Lassen Sie sich mitnehmen auf diese Seitenreise…..in der Klassik Radio Lesezeit! An jedem ersten Sonntag im Monat ab 14:00 Uhr.


Volker Kutscher - "Olympia"

Berlin, Sommer 1936.
Inmitten der Olympiabegeisterung muss Gereon Rath verdeckt einen Todesfall im olympischen Dorf aufklären. Die Machthaber befürchten, dass Kommunisten die Spiele sabotieren. Rath hat seine Zweifel und ermittelt eher lustlos, zumal er private Probleme hat: Er ist Gastgeber amerikanischer Olympiatouristen, und seine Ehefrau Charly hat die gemeinsame Wohnung unter Protest verlassen. Dann findet er im olympischen Dorf einen Mitarbeiter mit kommunistischer Vergangenheit, der auch am Tatort war. Während der Verdächtige brutalen Verhören der SS ausgesetzt ist, geschieht ein zweiter Mord. Rath ermittelt fieberhaft, um weitere Todesfälle zu verhindern, und ahnt nicht, dass sein eigenes Todesurteil längst gefällt ist.

Hier können Sie "Olympia" bestellen

Mit einem Klick auf das Buchcover gelangen Sie automatisch zum Onlineshop:



Volker Kutscher

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur und Drehbuchautor, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman „Der nasse Fisch“ (2007), dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Gereon Rath im Berlin der Dreißigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher sechs weitere folgten. Die Reihe ist die Vorlage für die internationale Fernsehproduktion „Babylon Berlin“, deren erste zwei Staffeln 2017 auf Sky und 2018 in der ARD zu sehen waren, die dritte Staffel folgte im November 2020 in der ARD. Mit der von Kat Menschik illustrierten Erzählung "Moabit" gelang ihm im Oktober 2017 ein weiterer Bestseller.


Foto: Anett Kürten













Michael Wallner - "Shalom Berlin - Sündenbock"

Um Haaresbreite überlebt die erste grüne Verteidigungsministerin der Bundesrepublik einen Bombenanschlag. Während die Polizei die Täter im Umkreis afghanischer Terroristen sucht, geht Staatsschützer Alain Liebermann anderen Spuren nach. Steckt die Rüstungslobby dahinter, die durch den Friedenskurs der Ministerin Milliardenaufträge verloren hat? Steckt die eigene Parteichefin dahinter? Der Bodyguard der Ministerin ist Sohn eines gefürchteten War Lords in Somalia. Galt der Anschlag eigentlich ihm? Schicht um Schicht deckt Alain die perfide Verschwörung auf und erkennt zu spät, wie wie gefährlich seine Gegner sind ...

In seinem Kriminalroman „Shalom Berlin – Sündenbock“, Band 2 der Alain-Liebermann-Reihe, führt SPIEGEL-Bestsellerautor Michael Wallner seine Leser in einen dramatischen Fall um Bombenterror, Manipulation, Verleumdung und Mord. Der Sumpf der Berliner Politik erweist sich in diesem hochspannenden Krimi als todbringendes Terrain: Wallners Ermittler Alain Liebermann – Mitglied einer Spezialeinheit zur Terrorbekämpfung und Mitglied einer großen jüdischen Familie in Berlin - verstrickt sich in ein undurchsichtiges Netz von Intrigen und gerät zwischen allen Fronten – aktuell, aufwühlend und atemberaubend spannend!


Hier können Sie "Shalom Berlin" bestellen

Mit einem Klick auf das Buchcover gelangen Sie automatisch zum Onlineshop:




Michael Wallner 

Michael Wallner spielte nach seiner Ausbildung am Wiener Max Reinhardt-Seminar am Burgtheater und am Berliner Schillertheater. 1982 erhielt er den Schauspielerpreis beim Norddeutschen Theatertreffen. Seit 1987 arbeitet er als freischaffender Theater- und Opernregisseur und inszenierte unter anderem in Düsseldorf, Frankfurt, Bochum, Wien, Hamburg und Lübeck. Wallner erhielt die Kainz-Medaille der Stadt Wien für die Regie von „Krieg“. Seit 2000 lebt er als freier Autor in Berlin. Sein Bestseller „April in Paris“ wurde in über 20 Sprachen übersetzt.


Foto: Aglef Püschel


Auf dem Laufenden bleiben

Sie möchten Leseempfehlungen erhalten, Neues von Ihrem Lieblingsautor erfahren und an Gewinnspielen teilnehmen? Dann melden Sie sich zum Newsletter des Piper Verlages an.

Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok