Anzeige

Ost trifft West

Erleben Sie das Suzhou Chinese Orchestra!

ost-trifft-west © suzhou chinese orchestra
Das Suzhou Chinese Orchestra unter der Leitung von PANG Ka-Pang präsentiert moderne, symphonische Musik aus China.

Der chinesischen Klassik neues Leben einhauchen

Mit dieser einzigartigen Mission begründete der international bekannte Dirigent PANG Ka-Pang das Suzhou Chinese Orchestra vor drei Jahren. Sie spielen überwiegend Neukompositionen in enger Zusammenarbeit mit beauftragten Komponisten, die westliche Kompositionstechnik und Motivik mit der Jahrtausende-alten chinesischen Tradition verschmelzen und die somit den Kanon chinesischer Klassik bereichern. Ihre modernen und herausragenden Interpretationen des Orchesters erfreuen vor allem ein breites, junges Publikum.

Verblüffende Klangfarben

Mit eigens für ihr Unterfangen angefertigten, chinesischen Instrumenten haben sie seit 2017 nicht nur chinesische Klassiker in symphonischem Stil adaptiert. In diesem Zusammenspiel treffen Streich-, Zupf- und Blasinstrumenten der chinesischen Tradition auf Instrumente der europäischen Klassik wie Cello, Harfe und Bassgeige. „Unser Anspruch ist, das Gute aus beiden Traditionen miteinander zu verbinden“, erklärt Dirigent PANG. „Und wenn es uns mit diesem Versuch gelingt, dann können wir daraus eine ganz feine Musik in einem ganz neuen Klangkörper präsentieren.“ Hören Sie dazu auch das Interview von PANG Ka-Pang über die Arbeit mit dem Orchester allgemein und unter Corona-Bedingungen weiter unten.

In symphonischer Besetzung wird in China erst seit 60 Jahren gespielt. Umso verblüffender ist das kreative Engagement des Suzhou Chinese Orchestra.



Auftritte von Maestro PANG und  seinen mehr als  90 der besten Instrumentalisten Chinas hätte man im Frühjahr 2020 in Europa  erleben können, in Deutschland etwa in den Städten Leipzig, München und Berlin. Nun wurde die Europapremiere von Werken wie „Die Symphonie in Bambus und Seide“ auf 2022 verlegt.

Der Konzertgenuss online

Wer nicht so lange warten will, kann schon jetzt in den Genuss eines Online-Konzerts des Suzhou Chinese Orchestra kommen. Kopfhörer rein, Fullscreen auf und – genießen:



Sie hören:
Liu Changyuan  |  Die Symphonie in Seide und Bambus
Wang  Danhong | Die vier Jahreszeiten im Liu-Yuan (Garten des Verweilens), 2. Satz
Zhang Zhao | Gan-jiang Mo-ye  Phantasie, 3. Und 4. Satz


Wie ist es dem Orchester während der Corona-Pandemie ergangen?

Hören Sie ein Interview mit dem Dirigenten PANG Ka Pang zu seiner Arbeit mit dem Orchester und wie das Suzhou Chinese Orchestra mit der Corona-Pandemie umgegangen ist.


 

Mehr Informationen zum Suzhou Chinese Orchestra und Ihrer Europatournee anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland finden Sie hier
   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok