Anzeige

Todtnauberg

von Hans-Peter Kunisch

todtnauberg © dtv/klassik radio
Literatur war noch nie verzichtbar...so wenig, wie der Lieblingsbuchladen Ihres Vertrauens. Doch genau letzterer musste jetzt lange geschlossen bleiben, was seine Existenz bedroht...


Das waren keine einfachen Zeiten für Buchhändler

Natürlich war es als Maßnahme völlig richtig, dass Geschäfte, die "nicht systemrelevant" sind, geschlossen bleiben mussten. Aber gerade für Ihren kleinen oder auch größeren Lieblingsbuchladen liefen in diesen 5 Wochen die festen Kosten wie Miete, Strom, Versicherungen usw. dennoch weiter. Und dem entgegen stand Dank verschlossener Ladentür ein Umsatz von Null Euro! Aber jetzt darf Ihr Lieblingsbuchladens wieder für Sie geöffnet sein, und deshalb lautet die Frage:

Wie können wir zu Rettern werden?

Ganz einfach: Indem wir jetzt selektiv einkaufen! Ob es beispielsweise unser heutiger Buchtipp hier ist, oder ein anderes Buch, das Sie sowieso kaufen wollten: Tun Sie das doch bitte in Ihrem Lieblingsbuchladen. Er wird sich sehr darüber freuen und damit sichern wir eines: Dass wir auch zukünftig noch unseren Lieblingsbuchladen betreten können, der so herrlich nach Büchern riecht und in dem wir schon so manche Buch-Empfehlung bekamen, die sich als goldrichtig erwies! Denn: Niemand kennt Sie besser, als Ihr Buchhändler...

Unsere heutige Empfehlung:

Ein langjähriger Antisemit und der einzige Holocaust-Überlebende seiner Familie: Drei Mal begegneten sich Paul Celan und Martin Heidegger, zu Spaziergängen, zum Kaffee, zu Gesprächen. Was verband einen der wirkungsmächtigsten deutschen Philosophen und den bedeutendsten jüdischen Lyriker deutscher Sprache im 20. Jahrhundert, der dem ersten Treffen eines seiner bekanntesten Gedichte widmete: »Todtnauberg«? Diese drei Begegnungen sind in der deutschen Geistesgeschichte einzigartig. Hans-Peter Kunisch erzählt sie so dicht, so lebendig und anschaulich, wie dies erst neue Recherchen und Quellen möglich machen. So nah sind wir Paul Celan und Martin Heidegger bislang nicht gekommen. Erstmals wurden sie jetzt also in einem Buch nacherzählt: die Lebensgeschichten, verbunden mit der besonderen Beziehung zwischen Celan und Heidegger – recherchiert in bislang unbekannten Quellen und bei den letzten Zeitzeugen. 


Artikel-Player:

   

Unser Service

Für die besten Hörer in Deutschland

Musik der Extraklasse

Finden Sie im Klassik Radio Shop

Newsletter

Wir halten Sie auf dem laufenden mit unserem Premium Newsletter

Social Media

folgen Sie uns

Die PLaylist

Was lief wann?

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Indem Sie auf den „OK“ Button klicken, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie unter Datenschutz & Sicherheit
Weitere Informationen Ok