Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Anzeige
Völkerschlachtdenkmal Leipzig

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig

Erleben Sie Geschichte und packende Konzerte in einem Bauwerk der Superlative

Installation Anne Martin
Foto Martin Roedel
Installation Anne Martin

Erbaut nach Entwürfen von Bruno Schmitz, beeindruckt das gigantische Denkmal durch seine rittergeschmückte Krypta, die fast zehn Meter hohen Kolossalfiguren in der Ruhmeshalle und die 68 Meter hohe Reiterkuppel. Der Weg durch den Fundamentbereich des Denkmalsriesen eröffnet spannende Einblicke in die monumentale Subkonstruktion des Bauwerks, ein Paradebeispiel moderner Ingenieurskunst aus der Frühzeit des Betonbaus.

Mehre Aussichtspunkte auf unterschiedlichen Ebenen bis zur obersten Plattform in 91 Metern Höhe bieten einen grandiosen Panoramablick über Leipzig und seine Umgebung. Personenaufzüge führen bis zum oberen äußeren Rundgang in 58 Metern Höhe.

 

Punctum
Stefan Hoyer 
Punctum

Im Oktober 1813 tobte rings um die Leipziger Stadtmauern die bis dahin größte Feldschlacht der Menschheitsgeschichte. Napoleon und seine Alliierten auf der einen, die verbündeten Armeen Russlands, Preußens, Österreichs und Schwedens auf der anderen Seite rangen miteinander um das künftige politische Schicksal Europas. Der Sieg über Napoleons Streitmacht kostete bei Leipzig mehr als 90 000 Menschen das Leben, leitete aber zugleich das Ende der napoleonischen Ära ein.

Bald schon gab es vielfache vergebliche Versuche, der Völkerschlacht bei Leipzig ein Erinnerungsmal zu errichten. Erst am Ende des 19. Jahrhunderts gelang der Denkmalsbau. Zum einhundertsten Jahrestag der Völkerschlacht am 18. Oktober 1913 wurde das gewaltige 91 Meter hohe Monument als größtes Denkmalsbauwerk Europas eingeweiht.

Adventskonzerte

Natürlich wird auch die langjährige Tradition der Chorkonzerte unter der Denkmalkuppel fortgesetzt. Ob der eigene Denkmalchor oder verschiedene Gastensembles, man darf gespannt sein auf tolle Klangerlebnisse.

  • 11.12.22, 15 Uhr Adventskonzert mit dem Denkmalchor unter der Leitung von Philip Goldmann
  • 16.12.22, 19.30 Uhr O magnum mysterium: Weihnachtliche Motetten und dt. Adventslieder aus verschiedenen Epochen
  • 18.12.22,15 Uhr Adventskonzert mit dem Denkmalchor unter der Leitung von Philip Goldmann

Noch mehr zum Völkerschlachtdenkmal Leipzig

Kontakt

Völkerschlachtdenkmal
Straße des 18. Oktober 100
04299 Leipzig

0341 24 16 870

Besucherservice@voelkerschlachtdenkmal-leipzig.de

Öffnungszeiten:

April–Oktober täglich 10–18 Uhr

November–März täglich 10–16 Uhr

24.12. und 31.12. geschlossen

leuchtend
SGM, Foto Markus Scholz 
leuchtend
leuchtend
SGM, Foto Markus Scholz 
leuchtend