Bretonische Idylle
Emanuel Berthier / Kiepenheuer & Witsch Anzeige
Bretonische Idylle
- Anzeige -

Jean-Luc Bannalec: Bretonische Idylle

"Seitenweise" - die Leseempfehlung. Diesmal:

Spannung und Meer!

Die Hitzewelle hat in diesem August sogar die Bretagne fest im Griff. Keine Aussicht auf Abkühlung für Kommissar Dupin. Und zu allem Überfluss planen die Kollegen auch noch die große Feier seines zehnjährigen Dienstjubiläums. Doch dann wird eines Morgens an der Küste bei Concarneau ein Toter aus dem Meer gefischt, ein Schafzüchter von der legendären Belle-Île.

Und ehe Dupin sich’s versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur »schönsten Insel der Welt«, wo er schon bald auf tiefste menschliche Abgründe stößt

Dupin zu lesen bedeutet, im Kopf eine Bretagne-Reise an wechselnde Orte zu unternehmen.
Brigitte
Jean-Luc Bannalec und sein neues Buch
Veronique Brod / Kiepenheuer & Witsch
Jean-Luc Bannalec und sein neues Buch

Über den Autor

Jean-Luc Bannalec ist der Künstlername von Jörg Bong. Er ist in Frankfurt am Main und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten acht Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde der Autor von der Region Bretagne mit dem Titel »Mécène de Bretagne« ausgezeichnet. Seit 2018 ist er Ehrenmitglied der Académie littéraire de Bretagne.

Das Buch: Jean-Luc Bannalec 'Bretonische Idylle'. Klappenbroschur. Ca. 336 Seiten. € 16,-

Küste in der Bretagne
Thibault Poriel
Küste in der Bretagne

Die Bretagne auf den Spuren eines Krimis: Kommissar Dupin feiert 10-jähriges Jubiläum

Bereits seit 2012 begeistert Jean-Luc Bannalec seine Leserinnen und Leser jedes Jahr mit einem neuen Kriminalfall für Kommissar Dupin. Dabei gibt es stets zwei Hauptfiguren: Kommissar Dupin und die Bretagne, Frankreichs westlicher Zipfel im Atlantik. Die Krimis machen einfach Lust, selbst mit einem kühlen Weißwein am Atlantik zu sitzen und zu beobachten, wie sich die Landschaft und das Licht mit Ebbe und Flut verändern. Viele reisen seither auf den Spuren des Kommissars durch die Bretagne. Der Tourismusverband der Bretagne lädt alle Interessierten ein, diesen wunderbaren Teil Frankreichs zu erleben!

Wenn Kommissar Dupin in der Bretagne ermittelt, geht es immer um das Urbretonische: Eine tote Naturschützerin im Meeres-Naturpark Iroise, ein unentdeckter Gauguin im Mühlendorf Pont-Aven, Schüsse in den Salzfeldern oder kriminelle Machenschaften in den Austernparks am Belon. Auch wenn die Kriminalgeschichten selbst der Fantasie des Autors entspringen, so sind die Geschichte dahinter im Kern allesamt wahrhaftig.

Jean-Luc Bannalec recherchiert mit so viel Liebe zum Detail, dass seine Bretagne-Krimis – jeder ist einem eigenen Thema gewidmet – jede Menge Wissen über die Region am Ozean vermitteln und wie ein Reiseführer die besten Adressen für Ihren nächsten Urlaub direkt mitliefern. 

Entdecken Sie Frankreichs versteckte Geheimnisse.

Seitenweise - Der Radiospot

00:00
Logos
Logos Kiepenheuer & Witsch / Bretagne
Logos