Buch "Der Teepalast"
Goldmann Anzeige
Buch "Der Teepalast"
- Anzeige - Seitenweise

Elisabeth Herrmann: Der Teepalast

Die Geschichte einer starken Frau, die vom armen Fischermädchen zur Königin eines Teeimperiums aufsteigt - von Elisabeth Herrmann.

Der neue Roman von Elisabeth Herrmann

1834, ein kleines Dorf in Ostfriesland. Lene Vosskamp wächst in einer Fischerfamilie in bitterer Armut auf und muss schon als Kind schwere Schicksalsschläge hinnehmen. Doch dann gerät sie durch einen Fremden in den Besitz einer geheimnisvollen Münze, die sie berechtigt, in China mit Tee zu handeln.

Fortan ist sie beseelt von dem Gedanken, sich aus ihren elenden Verhältnissen zu befreien und als erste Frau ein Tee-Imperium zu gründen. Für Lene beginnt eine gefahrvolle Odyssee, die sie über die Meere der Welt und in ferne Länder führt – und auf die Spur der Liebe ihres Lebens, die ihr einst in einer Weissagung prophezeit wurde ...

Seitenweise - Der Radiospot

"Sie bleibt eine Liebende und eine Frau, die alles was sie tut, leidenschaftlich und kompromisslos will" - Elisabeth Herrmann über ihre Protagonistin Lene Vosskamp

00:00
Elisabeth Herrmann
Dominik Butzmann
Elisabeth Herrmann

Der Autorensteckbrief - von Elisabeth Herrmann

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin arbeitete sie beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman »Das Kindermädchen« ihren Durchbruch erlebte.

Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Joachim Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis. Mit „Der Teepalast“ hat sie nun Ihren ersten historischen Roman vorgelegt. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin und im Spreewald.

00:00

Mehr Infos