Mandoline
luismicss
Mandoline
Instrument des Jahres

2023 als Wendepunkt für die Mandoline

14 Landesmusikräte haben sich geeinigt: Im Jahr 2023 löst die Mandoline das Schlagzeug als Instrument des Jahres ab.

Das war für uns die gute Nachricht der Woche:

Seit 2008 wird jedes Jahr ein „Instrument des Jahres“ gekürt und für zwölf Monate in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Im Jahr 2023 löst nun die Mandoline das „Instrument des Jahres“ 2022, das Schlagzeug, ab. 14 Landesmusikräte haben sich dabei auf das Zupfinstrument geeinigt. Durch welche konkreten Aktivitäten die Mandoline in diesem Jahr in den Mittelpunkt gerückt werden soll, will der Landesmusikrat Berlin am 1. Februar 2023 auf einer Pressekonferenz bekannt geben.

Chris Thile - Full performance (#Microshow for The Current)
Chris Thile - Full performance (#Microshow for The Current)
Chris Thile - Full performance (#Microshow for The Current)

Mehr als nur ein Amateurinstrument

Bislang galt die Mandoline mit ihrem hellen sirrenden Klang eher als Begleit- und Amateurinstrument. Sie war daher vor allem in der Laienmusik populär, wurde in Bezug auf die professionelle und klassische Musikwelt allerdings lange unterschätzt. Christopher Scott Thile jedoch beweist, dass das Lauteninstrument oft unterschätzt wird. Als Mandolinist der Gruppe Nickel Creek stellt er sein virtuoses Spiel unter Beweis, was ihm 2012 das MacArthur-Fellow-Stipendium und seiner Gruppe Nickel Creek einige Grammys einbrachte.

Avi Avital - Vivaldi: Mandolin Concerto In C Major (Live)
Avi Avital - Vivaldi: Mandolin Concerto In C Major (Live)
Avi Avital - Vivaldi: Mandolin Concerto In C Major (Live)

Avi Avital macht die Mandoline orchestertauglich

Der Mandolinist Avi Avital liefert einen weiteren Beweis, dass in dem Instrument weitaus mehr steckt. 2011 wurde er als erster Mandolinist für einen Grammy nominiert und brachte das Instrument so mit Stücken von Bach bis hin zu zeitgenössischer und populärer Musik in die Konzertsäle. Avital setzt sich mit Instrumentbauern zusammen, um die Mandoline konzerttauglicher zu gestalten und arbeitet mit Komponisten an Stücken, bei denen die Mandoline auch in einem Orchester zur Geltung kommen kann. Der in Israel geborene Musiker sieht sich jetzt, wo die Mandoline das „Instrument des Jahres“ 2023 ist, als Botschafter für diesen Umschwung.

Die gute Nachricht des Tages hören Sie Montag bis Freitag mit Thomas Ohrner um 12:40 Uhr bei Klassik Radio.

(03.01.2022 / L. Weißenberger)