Carnegie Hall Exterior - Day
Carnegie Hall
Carnegie Hall Exterior - Day
Von Hof nach New York

Konzertreise in die Carnegie Hall

Am Montag vertonten unter anderem 40 Sängerinnen und Sänger aus Hof das Requiem von Karl Jenkins im berühmten New Yorker Konzerthaus.

Überraschende Einladung nach New York

Als die Schulchorleiterin des Jean-Paul-Gymnasiums Maniana Füg und der Leiter der St. Michaeliskantorei Hof Georg Stanek die E-Mail geschickt bekamen, hielten sie die darin enthaltene Nachricht zunächst für einen schlechten Witz. Dass ihre Chorschüler in die Carnegie Hall nach New York eingeladen wurden, um dort gemeinsam mit sieben anderen Chören aus der ganzen Welt das Requiem von Karl Jenkins aufzuführen, konnten sie zunächst nicht fassen. Da die Dr.-Hans-Vießmann-Stiftung die Reisekosten für die jungen Musiker von circa 40.000 Euro zur Hälfte übernahm, stand der Reise in die Carnegie Hall nach New York nichts mehr im Weg.

Durch einen Glücksgriff in die weltberühmte Carnegie Hall

Bereits 2017 brachte die Michaeliskantorei mit der Unterstützung des Oberstufenchors des Jean-Paul-Gymnasiums das Requiem des walisischen Komponisten Karl Jenkins in Hof auf die Bühne. Durch eine Aufzeichnung davon im Internet wurde die New Yorker Konzertagentur Distinguished Concerts International, schließlich auf die Hofer Musiker aufmerksam. Den weltweit gefragten Komponisten Sir Karl Jenkins beim Konzert persönlich kennenlernen zu dürfen, stellte für die Chormitglieder sowie für deren Leiter eine große Ehre dar.

Sir Karl Jenkins REQUIEM
Sir Karl Jenkins REQUIEM
Sir Karl Jenkins REQUIEM

Eine Reise, die so schnell keiner vergessen wird

Vergangenen Montag, am 16.01.2023, war es dann so weit: Nach harten Proben unter der Leitung des renommierten Dirigenten Jonathan Griffith, der schon mehr als 150 Konzerte in der weltberühmten Carnegie Hall dirigierte, vertonten rund 200 Sängerinnen und Sänger aus allen Ländern Jenkins Requiem. Dabei waren die beiden Chöre aus Hof allerdings nicht die einzigen Deutschen. Einer von sieben weiteren Chören, der neben den rund 40 Hoferinnen und Hofern am Konzert teilnahm, kam aus Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Der Auftritt auf dieser weltberühmten New Yorker Bühne stellte für die Musikerinnen und Musiker aus Oberfranken und Rheinland-Pfalz einen Meilenstein für ihre Karriere dar. Die Konzertreise in die Carnegie Hall erwies sich für alle als unglaubliche Erfahrung, die so schnell keiner vergessen wird.

(18.01.2023 / L. Weißenberger)